25.01.2013 15:01
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Kursverluste im frühen Handel

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Freitag mit Kursverlusten in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Händler verwiesen als Begründung auf eine freundliche Stimmung an den US-Aktienmärkten. Der vorbörsliche Handel lasse Kursgewinne im Dow Jones erwarten. Unter anderem hätten positive Nachrichten aus der Eurozone die Risikofreude an den Finanzmärkten erhöht. Die Banken im Euroraum hatten der Europäischen Zentralbank wesentlich mehr langfristige Notkredite zurückgezahlt als erwartet worden war. Im weiteren Handelsverlauf stehen zudem noch Daten zu Neubauverkäufen in den USA auf dem Programm.

 

    Zweijährige Anleihen verloren 1/32 Punkt auf 99 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,27 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen 7/32 Punkte auf 99 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,82 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben um 16/32 Punkte auf 97 14/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,91 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 30/32 Punkte auf 93 9/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,10 Prozent./jkr/hbr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX verliert -- Daimler mit kräftigem Gewinnsprung -- Tsipras erwartet Einigung mit Geldgebern -- Commerzbank sammelt 1,4 Milliarden Euro bei Kapitalerhöhung ein -- Apple, Santander im Fokus

Standard Chartered verdient immer weniger - Enttäuschender Jahresauftakt. Ministerpräsident Weil wünscht sich Unterstützung von Piëch für VW. Panasonic steigert Gewinn. Nach Airbag-Desaster: Honda mit Gewinnrückgang. BP verkraftet niedrigen Ölpreis besser als erwartet. MAN legt wie erwartet schwachen Jahresstart hin. comdirect verdient zu Jahresbeginn weniger.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?