25.01.2013 15:01
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Kursverluste im frühen Handel

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Freitag mit Kursverlusten in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Händler verwiesen als Begründung auf eine freundliche Stimmung an den US-Aktienmärkten. Der vorbörsliche Handel lasse Kursgewinne im Dow Jones erwarten. Unter anderem hätten positive Nachrichten aus der Eurozone die Risikofreude an den Finanzmärkten erhöht. Die Banken im Euroraum hatten der Europäischen Zentralbank wesentlich mehr langfristige Notkredite zurückgezahlt als erwartet worden war. Im weiteren Handelsverlauf stehen zudem noch Daten zu Neubauverkäufen in den USA auf dem Programm.

 

    Zweijährige Anleihen verloren 1/32 Punkt auf 99 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,27 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen 7/32 Punkte auf 99 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,82 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben um 16/32 Punkte auf 97 14/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,91 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 30/32 Punkte auf 93 9/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,10 Prozent./jkr/hbr

 

Heute im Fokus

DAX freundlich erwartet -- Börse in Athen dürfte bald wieder öffnen -- Bayer mit Gewinnwachstum -- Twitter macht weiter Verlust -- Fusionieren HeidelbergCement und Italcementi?

VW-Konzern kassiert Verkaufsprognose für 2015. Sky Deutschland senkt Verlust. Linde senkt Umsatzprognose. Facebook könnte starke Umsatzzahlen vorlegen. O2 überrascht mit operativem Ergebnis. S&P droht Brasilien mit Herabstufung auf Ramsch. Osram profitiert von Einsparungen und dem schwachen Euro. Atomrückstellungen von E.ON und RWE wohl in Gefahr.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher ist der größte deutsche Medienkonzern?

Wer verdient am meisten?

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?