17.01.2013 15:00
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Kursverluste nach guten Konjunkturdaten

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Donnerstag nach guten Konjunkturdaten aus den USA mit Verlusten in den Handel gestartet. Unerwartet positive Daten vom amerikanischen Arbeitsmarkt und vom Immobilienmarkt hätten für eine stärkere Risikofreude der Anleger gesorgt. Dies habe die als besonders sicher geltenden US-Anleihen unter Verkaufsdruck gesetzt, hieß es von Händlern.

 

    Zum Handelsauftakt meldete die US-Regierung einen überraschend starken Rückgang der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe. Gleichzeitig gab die Regierung bekannt, dass die Zahl der Baubeginne in den USA deutlich stärker als zuvor von Volkswirten erwarten gestiegen sei. Im weiteren Handelsverlauf könnte noch der Philly-Fed-Stimmungsindikator für weitere Impulse sorgen.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten unverändert bei 99 23/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,26 Prozent. Fünfjährige Papiere verloren 6/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,78 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen rutschten 14/32 Punkte auf 97 25/32 Zähler. Sie rentieren mit 1,87 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 30/32 Punkte auf 93 27/32 Punkte nach. Ihre Rendite betrug 3,07 Prozent./jkr/bgf

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX mit klarem Verlust -- Dow leichter -- Tsipras spricht mit Merkel über neue Vorschläge -- Varoufakis tritt zurück -- Deutsche Post im Fokus

IWF grundsätzlich bereit zu weiteren Griechenland-Hilfen. Piloten: Schlichtung bei Lufthansa gescheitert. EU-Kommission hält Griechenland-Kompromiss immer noch für möglich. EZB wird wohl Hellas-Geldversorgung nicht stoppen. Noyer: Griechen-Schulden bei EZB können nicht umgeschuldet werden.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?