29.11.2012 21:17
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Leichte Gewinne - Langläufer im Minus

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Donnerstag im Verlauf mehrheitlich etwas zugelegt. Am langen Ende gab es jedoch einen marginalen Rückgang. Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten und rentierten mit 0,26 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 2/32 auf 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,64 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 3/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,62 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 1/32 Punkte auf 98 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,80 Prozent.

 

    Die veröffentlichten Konjunkturdaten gaben den Notierungen nur wenig Impulse. Die Zahl der noch nicht vollständig abgeschlossenen Hausverkäufe war im Oktober um 5,2 Prozent gestiegen, während Volkswirte lediglich mit einem Zuwachs von 1,0 Prozent gerechnet hatten. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe waren in der vergangenen Woche wie erwartet um 23.000 gesunken. Dagegen war das Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal auf das Jahr hochgerechnet um revidiert 2,7 Prozent gestiegen. In der ersten Schätzung war noch eine Rate von 2,0 Prozent ermittelt worden./edh/he

 

Heute im Fokus

Aktien China: Börsen sind erneut im Minus - Nervöser Handel -- VW verkauft mehr Autos als Toyota -- Griechenland treibt Gespräche über neue Milliardenhilfen voran -- Gerresheimer im Fokus

Versicherer Zurich prüft Übernahmeangebot für britische RSA. Statoil schafft es wieder in Gewinnzone. Aixtron enttäuscht mit schwachem Umsatz und hohem Verlust. Aufbau neuer Geschäfte bremst Gewinn von Suchmaschine Baidu. Lufthansa-Tarifstreit ist laut Ufo-Chef schnell lösbar. Chinas Zentralbank dementiert Spekulationen über engere Geldpolitik.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher ist der größte deutsche Medienkonzern?

Wer verdient am meisten?

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?