-->-->
29.01.2013 21:20
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Leichte Verluste - Treasury-Auktion belastet

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag im späten Handel überwiegend im Minus gelegen. Händler begründeten die Abgaben nach einer trägen Eröffnung mit einer Auktion fünfjähriger Staatspapiere im Volumen von 35 Milliarden US-Dollar. Die Versteigerung brachte eine unerwartet hohe Rendite von 0,889 Prozent. Die Anleger konzentrierten sich zunehmend auf geldpolitische Entscheidungen der US-Notenbank am Mittwoch und den Arbeitsmarktbericht aus den USA am Freitag, hieß es.
-->

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 30/32 Punkten und rentierten mit 0,29 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,87 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben 10/32 Punkte auf 96 22/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,00 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 16/32 Punkte auf 91 31/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,17 Prozent./edh/he

 

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Zehntausende Bürger bekommen VW-Krise im eigenen Geldbeutel zu spüren -- STADA-Aufsichtsratschef muss gehen

RWE-Ökostromtochter Innogy kauft Solarfirma .Verkauf von restlicher UniCredit-Beteiligung Pekao rückt offenbar näher. Amazon und Pandora wohl vor Deals für Musik-Abos.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
Welcher Darsteller verdient am meisten?

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->
-->