15.11.2012 15:03
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Leichte Verluste zum Handelsauftakt

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Donnerstag nach widersprüchlichen US-Konjunkturdaten mit leichten Verlusten in den Handel gestartet. Die Stimmung des Verarbeitenden Gewerbes im US-Bundesstaat New York hatte sich im November überraschend aufgehellt. Dies habe die als besonders sicher geltenden US-Anleihen belastet, hieß es von Händlern.

 

    Dagegen habe ein unerwartet starker Anstieg der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe den Markt kaum bewegen können. Wegen des Hurrikans "Sandy" waren die Arbeitsmarktdaten laut US-Regierung stark verzerrt.

 

    Zweijährige Anleihen hielten sich unverändert bei 99 31/32 Punkten und rentierten mit 0,26 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 1/32 Punkt auf 100 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,63 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 3/32 Punkte nach auf 100 6/32 Punkte und rentierten mit 1,60 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren büßten 6/32 Punkte ein auf 100 7/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,74 Prozent./jkr/hbr

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX nach Rekordstart stabil -- Bundestag für Griechenland-Hilfe -- Autonome wüten in Athen -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter senkt Verlust deutlich -- Airbus, Apple im Fokus

RWE senkt Strompreis. Varoufakis: Griechische Reformliste absichtlich unklar formiert. Ericsson verklagt Apple. EU-Kommissar Moscovici lehnt Schuldenschnitt für Griechenland ab. Rhön-Klinikum mit massivem Gewinnanstieg. Die Buffett-Diät. Argentinische Anleiheauktion wegen Schuldenstreit gestoppt.
Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die wundersame Welt von Google

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?