04.02.2013 15:04

Senden

US-Anleihen: Mit Kursgewinnen in die neue Handelswoche


    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Montag nach einer neuen Unsicherheit der Investoren über die weitere Entwicklung der Eurozone mit Kursgewinnen in den meisten Laufzeiten in die neue Handelswoche gestartet. Die Sorge vor einem Aufflammen der Euro-Schuldenkrise habe die Anleger wieder verstärkt in die als besonders sicher geltenden US-Staatsanleihen gehen lassen, hieß es von Händlern. In Spanien steht der konservative Regierungschef Mariano Rajoy wegen einer Affäre um angebliche schwarze Kassen in seiner Volkspartei (PP) unter Druck. Die Opposition des Euro-Krisenlandes forderte daraufhin den Rücktritt des Premierministers.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,26 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 3/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,87 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gewannen 6/32 Punkte auf 96 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,99 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 17/32 Punkte auf 91 18/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,19 Prozent./jkr/jsl

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige