28.01.2013 15:00
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Mit Kursverlusten in die neue Handelswoche

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Montag mit Kursverlusten in die neue Handelswoche gestartet. Unerwartet gute US-Konjunkturdaten hätten die Risikofreude der Anleger gestärkt und die Kurse am amerikanischen Rentenmarkt unter Verkaufsdruck gesetzt. Im Dezember stiegen die Auftragseingänge für langlebige Güter in den US-Unternehmen mit 4,6 Prozent mehr als doppelt so stark wie erwartet. Im weiteren Handelsverlauf stehen zudem Daten zu den im Verkauf befindlichen Häusern in den USA auf dem Programm.

 

    Zweijährige Anleihen verloren 1/32 Punkt auf 99 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,30 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen 6/32 Punkte auf 99 10/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,89 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben um 10/32 Punkte auf 96 24/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,99 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 15/32 Punkte auf 92 3/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,16 Prozent./jkr/kja

 

Heute im Fokus

DAX deutlich im Minus -- Börsen in Fernost in Rot -- Erste Geständnisse nach Börsenturbulenzen in China -- Allianz will offenbar um Londoner City Airport mitbieten -- VW im Fokus

Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus. Euro steigt wieder über 1,12 Dollar. Ölpreise geben etwas nach. Kommunale RWE-Aktionäre rechnen mit Dividendenkürzung. Jackson Hole - Fed rechnet mit steigender Inflationsrate - China lässt unbeeindruckt.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die niedrigsten Neuzulassungen

Wer brilliert in der Wirtschaftswelt?

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?