22.07.2013 14:48
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Mit wenig Bewegung in die neuen Handelswoche

    NEW YORK (dpa-AFX) - Amerikanische Staatsanleihen sind am Montag wenig verändert in den ersten Handelstag der neuen Woche gestartet. Dem Markt fehlen bisher die Impulse und Händler sprechen von einem ruhigen Handelsgeschehen. Zum Wochenauftakt stehen kaum Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an. Im weiteren Tagesverlauf könnten allenfalls Daten vom US-Immobilienmarkt für etwas Bewegung am amerikanischen Rentenmarkt sorgen. Auf dem Programm stehen Daten zum Verkauf bestehender Häuser in den USA.    Zweijährige Anleihen verharrten auf 100 4/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,30 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen ebenfalls unverändert bei 100 11/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,30 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 2/32 Punkte auf 93 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,48 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 8/32 Punkte auf 87 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,55 Prozent./jkr/jsl

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt fast 3 Prozent fester -- Deutsche Bank vor Postbank-Verkauf? -- Daimler-Partner BYD verliert 50-Prozent -- United Internet, QSC im Fokus

IPO: Samsungs De-facto-Holding mit erfolgreichem Börsengang. sieht im kommenden Jahr deutliches Wachstum. Uralkali weitet Produktion aus. Zynga hofft auf Bugs Bunny & Co. EZB veröffentlicht Sitzungsprotokolle nach vier Wochen. Bundestag stellt sich hinter Kreditlinie für Griechenland. Daimler legt 600 Millionen Euro wegen Kartellverfahren zurück.
Wer hat die USA von Platz 1 verdrängt?

schaften der Welt

europa

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige