31.05.2013 21:17
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Robuste Konjunkturdaten belasten US-Staatsanleihen

    NEW YORK (dpa-AFX) - Robuste Konjunkturdaten haben die US-Staatsanleihen am Freitag ins Minus gedrückt. Zweijährige Anleihen gaben 1/32 Punkte auf 99 27/32 Punkten nach. Sie rentierten mit 0,32 Prozent. Fünfjährige Anleihen gaben 9/32 Punkte auf 99 21/32 Punkte nach. Ihre Rendite betrug 1,07 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen büßten 18/32 Punkte auf 96 5/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 2,2 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 26/32 Punkte auf 91 21/32 Punkte und rentierten mit 3,31 Prozent.

    Zuvor hatten sich die Industriestimmung in der Region Chicago und das von der Uni Michigan erhobene Verbrauchervertrauen stark aufgehellt. Das habe bei den Anlegern die Befürchtungen genährt, dass die US-Notenbank Fed ihre extrem lockere Geldpolitik in absehbarer Zeit zumindest etwas straffen könnte. Wie deutlich sich die Investoren jüngst zurückhielten, zeige die Entwicklung der Rendite für zehnjährige Staatsanleihen. Diese stieg im Monatsverlauf um rund 50 Basispunkte./mis/jha/

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX: Heute kein Handel wegen Pfingstmontag -- US-Börsen bleiben aufgrund des "Memorial Day" geschlossen

Aufgrund des langen Pfingstwochenendes findet am heutigen Montag in Deutschland kein Börsenhandel statt. Auch zahlreiche Aktienmärkte in Europa und Asien bleiben geschlossen. In den USA wird ebenfalls ein Feiertag begangen: Hier bleiben die Börsen aufgrund des "Memorial Day" geschlossen.
Titans

Diese Städte stellen die attraktivsten Märkte in Europa dar.

Diese Firmen zahlen Amerikas höchste Gehälter

Umfrage

Der Wirtschaftsweise Peter Bofinger spricht sich für die Abschaffung des Bargelds aus. Was halten Sie von diesem Vorschlag?