15.01.2013 15:10
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Überwiegend Kursgewinne im frühen Handel

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Dienstag überwiegend mit Kursgewinnen in den Handel gestartet und konnten damit an den freundlichen Wochenauftakt anknüpfen. Händler erklärten die Kauflaune am US-Rentenmarkt unter anderem mit einer überraschenden Stimmungseintrübung im Verarbeitenden Gewerbes des Bundesstaates New York. Das habe die Risikofreude der Anleger gedämpft und die als sicher geltenden Staatanleihehn oben auf den Kaufzetteln der Investoren geschoben. Ein etwas stärker als erwartet gestiegener Umsatz im amerikanischen Einzelhandel habe dagegen kaum Beachtung gefunden.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten unverändert bei 99 24/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Papiere legten um 4/32 Punkte zu auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,74 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 9/32 Punkte auf 98 9/32 Zähler. Sie rentieren mit 1,82 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 27/32 Punkte auf 95 9/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 2,99 Prozent./jkr/bgf

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- Deutsche Bank verdreifacht Gewinn -- Dow Jones tritt auf der Stelle -- Fresenius hebt Prognose an -- Siemens, Nokia, Facebook, Lufthansa im Fokus

Eurokurs bleibt unter Druck. Google widersetzt sich Lösch-Wünschen. Vinci hebt Gewinnprognose an. Schwacher Euro treibt Geschäft von L'Oreal an. Fiat hebt Jahresziele an. Tesla-Fahrer sollen Teslas Verkaufen - Spitzenverkäufer bekommt ein Auto umsonst. Engagement von belgischem Investor beflügelt Aktie von adidas. Procter & Gamble wartet weiter auf die Wende.
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?