30.11.2012 15:36
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Überwiegend fester

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Freitag überwiegend mit Gewinnen gestartet. Ein unerwarteter Rückgang der Konsumentenausgaben in den USA dämpfte die Risikofreude der Investoren. Zudem schwelt der Haushaltsstreit zwischen Demokraten und Republikanern weiter. Einigen sich die Parteien bis Jahresende nicht, droht die USA durch einen Sparschock in die Rezession zurückgeworfen zu werden.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten und rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Anleihen stagnierten bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,62 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 3/32 Punkte auf 100 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,60 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 11/32 Punkte auf 99 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,78 Prozent./hbr/jsl

 

 

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX um Nulllinie -- Pleitegeier kreist über Athen - Akute Finanzprobleme -- Deutschland: Produktion legt zu -- SAP will mehr als 2000 Stellen streichen -- Commerzbank im Fokus

Griechischer Zentralbankchef: Keine Gefahr für Geldeinlagen. Daimler verbucht auch im Februar kräftiges Absatzplus. Jungheinrich schließt 2014 mit Rekordergebnissen ab. Symrise muss sich neuen Finanzvorstand suchen. Banken-Stresstest: Fed sieht Finanzriesen für Krisen gewappnet.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?