-->-->
30.11.2012 15:36
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Überwiegend fester

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Freitag überwiegend mit Gewinnen gestartet. Ein unerwarteter Rückgang der Konsumentenausgaben in den USA dämpfte die Risikofreude der Investoren. Zudem schwelt der Haushaltsstreit zwischen Demokraten und Republikanern weiter. Einigen sich die Parteien bis Jahresende nicht, droht die USA durch einen Sparschock in die Rezession zurückgeworfen zu werden.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten und rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Anleihen stagnierten bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,62 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 3/32 Punkte auf 100 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,60 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 11/32 Punkte auf 99 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,78 Prozent./hbr/jsl

 

 

 

Heute im Fokus

DAX leichter erwartet -- Asiens Börsen ohne klare Richtung -- Fielmann erhöht Quartalsüberschuss -- Hewlett-Packard enttäuscht Anleger -- RTL Group erhöht Prognose und zahlt Zwischendividende

Gold: Auf Viermonatstief abgerutscht. Frankreich bestreitet Lücken in Bericht über Renault-Emissionen. US-Finanzministerium kritisiert EU-Steuerermittlungen. Wirtschaftspolitiker der Union wollen Steuersenkungen. Mehrheitseigner des Marktforschers GfK prüft angeblich Optionen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Wer ist die bestbezahlte Schauspielerin der Welt im Jahr 2016?
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Die Top 10

Umfrage

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. Panikmache oder begründet?
-->