30.11.2012 15:36
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Überwiegend fester

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Freitag überwiegend mit Gewinnen gestartet. Ein unerwarteter Rückgang der Konsumentenausgaben in den USA dämpfte die Risikofreude der Investoren. Zudem schwelt der Haushaltsstreit zwischen Demokraten und Republikanern weiter. Einigen sich die Parteien bis Jahresende nicht, droht die USA durch einen Sparschock in die Rezession zurückgeworfen zu werden.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten und rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Anleihen stagnierten bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,62 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 3/32 Punkte auf 100 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,60 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 11/32 Punkte auf 99 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,78 Prozent./hbr/jsl

 

 

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt freundlich -- Dow dreht ins Minus -- Banken-Stresstest: Elf Institute durchgefallen? -- Boeing mit starken Zahlen -- Daimler verkauft Tesla-Anteil -- Yahoo, IBM, Siemens im Fokus

EZB - Banken erhalten Prüfergebnisse ab Donnerstag. Presseverlage erteilen Google überraschend Recht zur Gratisnutzung. Dreamliner-Kosten vermiesen Boeing-Aktionären die Stimmung. Aareal-Bank könnte Jahresprognose erneut anheben. FMC kauft US-Spezialisten für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. In der EU bahnt sich neuer Haushaltsstreit an. Gabriel wehrt sich in USA gegen Ruf nach Konjunkturpaket.
Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wo tankt man am teuersten?

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige