26.03.2013 20:49
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Überwiegend im Plus

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Dienstag nach einem verhaltenen Start mehrheitlich ins Plus gedreht. Die Konjunkturdaten fielen gemischt aus. So meldete die US-Regierung für Februar einen überraschend starken Anstieg der Aufträge langlebiger Güter. Die Stimmung der Konsumenten hatte sich im März überraschend deutlich eingetrübt. Die Daten vom Immobilienmarkt fielen durchwachsen aus: Die Häuserpreise in den zwanzig größten Ballungsgebieten waren im Januar im Jahresvergleich um 8,08 Prozent und damit etwas stärker als erwartet gestiegen. Zugleich waren allerdings im Februar die Verkäufe neuer Häuser deutlicher als prognostiziert gesunken.

    Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Anleihen legten um 2/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte zu. Ihre Rendite betrug 0,78 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen stiegen um 4/32 Punkte auf 100 25/32 Punkte und rentierten mit 1,91 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gewannen 9/32 Punkte auf 99 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,14 Prozent./ck/he

Heute im Fokus

EZB-Geldpolitik treibt DAX über 10.300er-Marke -- Dow rettet leichtes Plus -- IWF ruft US-Notenbank zur Verschiebung von Zinswende auf -- Evonik, Deutsche Bank, ZEAL Network im Fokus

Software AG kauft eigene Aktien. Commerzbank: Risikovorstand Schmittmann scheidet zum Jahresende aus. UniCredit prüft Abbau von rund 10.000 Stellen. Deutsche Börse beginnt mit Aktienplatzierung. Air Berlin könnte 1.000 Stellen streichen. Kabel Deutschland-Aktie verschwindet vom Kurszettel. Schaefflers weiter reichste Deutsche. Schlappe für Allianz: Pimcos Top-Fonds fällt unter 100 Milliarden Dollar. VWs Finanzchef Pötsch wird Piëch-Nachfolger.
Deutsche Bank unter den Top 20

Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?