28.03.2013 20:17
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Überwiegend moderate Verluste

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen haben am Donnerstag überwiegend geringfügige Verlusten verbucht. Händler verwiesen als leichte Belastung darauf, dass die amerikanische Wirtschaft zum Jahresausklang mit annualisiert 0,4 Prozent etwas stärker gewachsen war als zunächst gedacht. Am grundlegenden Bild für die Entwicklung 2012 ändern die Zahlen aber wenig und zudem lagen die Markterwartungen etwas höher.

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 Punkten und rentierten mit 0,24 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken leicht um 2/32 Punkte auf 99 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,77 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 101 9/32 Punkte und rentierten mit 1,85 Prozent. Dreißigjährige Anleihen fielen um 7/32 Punkte auf 100 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,10 Prozent./ck/he

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- US-Börsen uneinheitlich -- Starkes Box-IPO: Erstkurs bei 20,20 Dollar -- Tele Columbus-Börsengang erfolgreich -- GE, Twitter im Fokus

Von der Leyen macht Airbus schwere Vorwürfe. EZB Coeure: Anleihekäufe nicht begrenzt. IPO: Aena geht am 11. Februar an die Börse. McDonald's plant weniger neue Filialen nach tristem Jahr. ifo-Chef Sinn kritisiert EZB-Anleihenprogramm.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Depot, Urlaub & Co: Sind Sie direkt von der Abkopplung des Schweizer Franken vom Euro betroffen?

Anzeige