02.01.2013 21:14
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Verluste nach Kompromiss im US-Haushaltsstreit

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch nach dem Kompromiss im US-Haushaltsstreit unter Druck geraten. An den Finanzmärkten gebe es nach der Einigung ein Aufatmen bei Investoren, wodurch deren Risikofreude gestiegen sei, begründeten Händler die Kursverluste bei den als sicher geltenden US-Anleihen.

 

    Mit dem Kompromiss in Washington wird die größte Volkswirtschaft der Welt nach Einschätzung von Volkswirten eine Rezession vermeiden können. Allerdings sollte das Umschiffen der sogenannten Fiskal-Klippe nicht darüber hinweg täuschen, dass die US-Politik noch viele weitere Steine aus dem Weg räumen müsse, hieß es.

 

    Zweijährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 99 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,26 Prozent. Fünfjährige Papiere gaben um 5/32 Punkte auf 99 30/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 0,76 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 22/32 Punkte auf 98 2/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 1,84 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren rutschten um 1 24/32 Punkte auf 94 8/32 Punkte ab. Sie rentierten mit 3,04 Prozent./mis/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX stabil gestartet -- Tesla plant Batteriefabrik in Deutschland -- Börsengang von Krankenversicherung spült Australien Milliarden in die Kasse -- 'Soli' ab 2020 auch für den Westen

Samsung erwägt Chefwechsel im Mobilfunk. Syngenta will 265 Millionen Dollar im Jahr 2015 sparen - 1800 Stellen betroffen. Allianz stärkt Geschäft in Australien mit Zukauf. EU-Hausbank soll Schlüsselrolle bei 300-Milliarden-Paket übernehmen. E.ON startet türkische Strommarke in Deutschland. Thyssen-Krupp zu Verkauf der U-Boot-Sparte bereit.
Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?

Anzeige