30.05.2012 15:15
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Verschärfte Krise in Europa beflügelt US-Staatsanleihen

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die verschärfte Schuldenkrise in der Eurozone hat die Kurse von US-Staatsanleihen am Mittwoch teilweise deutlich nach oben getrieben. In allen Laufzeitbereichen fielen die Renditen. Die Rendite der zehnjährigen US-Staatsanleihe fiel zeitweise auf ein Rekordtief von 1,671 Prozent.

 

    Die zugespitzte Schuldenkrise in der Eurozone habe eine Flucht in die als sicher geltenden US-Anleihen ausgelöst, sagten Händler. Die Bankenkrise in Spanien und eine schlecht verlaufene Auktion italienischer Staatsanleihen habe die Risikoaversion verstärkt. Zudem enttäuschten auch eine ganze Reihe von europäischen Konjunkturdaten. In den USA stehen noch die Daten zu den noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufen an.

 

    Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkt auf 99 31/30 Punkte. Sie rentierten mit 0,281 Prozent. Fünfjährige Anleihen kletterten um 6/32 Punkte auf 99 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,733 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen stiegen um 21/32 Punkte auf 100 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,673 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 1 17/32 Punkte auf 104 19/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,772 Prozent./jsl/jkr

 

Heute im Fokus

DAX reduziert Verluste -- Dow um Nulllinie -- Deutsche Bank betont Zahlungsfähigkeit -- Lufthansa-Aktie: Zika-Virus und unsichere Weltwirtschaft belasten -- TUI, Henkel im Fokus

Weidmann: EZB wird wegen Öl wohl Inflationsprognose senken. Sparkurs hilft Coca-Cola-Gewinn auf die Sprünge. Aktieninstituts-Chefin: Einbruch beim DAX kein Grund zur Panik. Energie-Agentur erwartet 2016 keine Stabilisierung der Ölmärkte. Fast 200 Millionen Dollar schweres Aktien-Geschenk für Google-Chef. Brain beim Börsendebüt unter Druck.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?