30.05.2012 15:15

Senden

US-Anleihen: Verschärfte Krise in Europa beflügelt US-Staatsanleihen


    NEW YORK (dpa-AFX) - Die verschärfte Schuldenkrise in der Eurozone hat die Kurse von US-Staatsanleihen am Mittwoch teilweise deutlich nach oben getrieben. In allen Laufzeitbereichen fielen die Renditen. Die Rendite der zehnjährigen US-Staatsanleihe fiel zeitweise auf ein Rekordtief von 1,671 Prozent.

 

    Die zugespitzte Schuldenkrise in der Eurozone habe eine Flucht in die als sicher geltenden US-Anleihen ausgelöst, sagten Händler. Die Bankenkrise in Spanien und eine schlecht verlaufene Auktion italienischer Staatsanleihen habe die Risikoaversion verstärkt. Zudem enttäuschten auch eine ganze Reihe von europäischen Konjunkturdaten. In den USA stehen noch die Daten zu den noch nicht abgeschlossenen Hausverkäufen an.

 

    Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkt auf 99 31/30 Punkte. Sie rentierten mit 0,281 Prozent. Fünfjährige Anleihen kletterten um 6/32 Punkte auf 99 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,733 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen stiegen um 21/32 Punkte auf 100 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,673 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 1 17/32 Punkte auf 104 19/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,772 Prozent./jsl/jkr

 

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige