13.02.2013 21:49
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Weitere Verluste

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen haben am Mittwoch weiter nachgegeben. Ähnlich wie schon am Vortag sorgte eine Versteigerung der US-Regierung mit höher als erwarteten Renditen für Druck auf die Kurse. Diesmal wurden für 24 Milliarden US-Dollar Papiere mit einer zehnjährigen Laufzeit an den Mann gebracht. Händler verwiesen auch einmal mehr auf die Anzeichen für eine konjunkturelle Erholung der weltgrößten Volkswirtschaft. Während die Umsätze der Einzelhändler im Januar wie erwartet gestiegen waren, hatten die Einfuhrpreise etwas weniger zugelegt als prognostiziert.

 

    Zweijährige Anleihen verloren 1/32 Punkte auf 99 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,282 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 7/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,907 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen büßten 12/32 Punkte auf 96 15/32 Punkte ein und rentierten mit 2,023 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 21/32 Punkte auf 90 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,227 Prozent./gl/he

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow mit Verlusten -- Euro verharrt auf 11-Jahres-Tief -- Athen lockt säumige Schuldner -- RBS streicht 14.000 Stellen -- Henkel, Axel Springer, Standard Chartered im Fokus

Airbus bekommt A350-Darlehen und Hubschrauber-Aufträge. Streiks bereiten Deutscher Bank neue Kopfschmerzen. E.ON macht 2014 angeblich rund 3 Milliarden Euro Verlust. Buffetts Berkshire Hathaway plant offenbar erste Euro-Anleihe. US-Notenbanker Evans möchte Zinswende erst im Jahr 2016.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?