28.03.2013 15:12
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Wenig Bewegung zum Start

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Donnerstag mit geringfügigen Verlusten in den Handel gegangen. Als leichte Belastung nannten Händler neue Konjunkturdaten. So ist die amerikanische Wirtschaft zum Jahresausklang mit annualisiert 0,4 Prozent etwas stärker gewachsen als zunächst gedacht. Am grundlegenden Bild für die Entwicklung 2012 ändern die Zahlen aber wenig.

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken leicht um 1/32 Punkte auf 99 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,76 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren ebenfalls 1/32 Punkte auf 101 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,85 Prozent. Dreißigjährige Anleihen fielen um 8/32 Punkte auf 100 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,10 Prozent./bgf/jsl

Heute im Fokus

DAX schließt über 11.100-Punkte-Marke -- Dow schließt fester -- EZB verlängert milliardenschwere Anleihenkäufe -- Chinesische Investoren an Einstieg bei Deutscher Bank interessiert -- AIXTRON im Fokus

Harsche Kritik von Ökonomen zum verlängerten EZB-Anleihenkaufprogramm. Darum will Snapchat doch schneller an die Börse als gedacht. thyssenkrupp wurde Ziel von massivem Hacker-Angriff. KKR will bei Konsumforscher GfK einsteigen.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Glauben Sie, dass es in den kommenden sechs Monaten schwieriger wird, die eigenen Renditeerwartungen zu erzielen?