28.03.2013 15:12
Bewerten
 (0)

US-Anleihen: Wenig Bewegung zum Start

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Donnerstag mit geringfügigen Verlusten in den Handel gegangen. Als leichte Belastung nannten Händler neue Konjunkturdaten. So ist die amerikanische Wirtschaft zum Jahresausklang mit annualisiert 0,4 Prozent etwas stärker gewachsen als zunächst gedacht. Am grundlegenden Bild für die Entwicklung 2012 ändern die Zahlen aber wenig.

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken leicht um 1/32 Punkte auf 99 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,76 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren ebenfalls 1/32 Punkte auf 101 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,85 Prozent. Dreißigjährige Anleihen fielen um 8/32 Punkte auf 100 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,10 Prozent./bgf/jsl

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX rund 1 Prozent im Plus -- Daimler stellt höhere Dividende in Aussicht -- adidas mit Rekordumsatz in Deutschland -- Telekom will T-Online wohl an Axel Springer verkaufen

Iberdrola vergibt 620 Millionen-Auftrag für Offshore-Windpark. Bilfinger verkauft Ingenieurbaugeschäft in die Schweiz. Hälfte der Deutschen will mehrere verkaufsoffene Sonntage. Russlands Währung weiter auf Erholungskurs. Morphosys erhält Meilensteinzahlung von Novartis. Zalando kommt in den SDAX. Deutsche-Bank-Spitze: Bedenken an EZB-Plänen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Umfrage

Wie viele verkaufsoffene Sonntage sollte es Ihrer Meinung nach pro Jahr geben?

Anzeige