14.06.2013 15:06
Bewerten
 (0)

US-Anleihen bauen Gewinne aus

    NEW YORK (dpa-AFX) - Amerikanische Staatsanleihen haben am Freitag anhaltend fest tendiert. Hauptthema am Markt ist nach wie vor die Geldpolitik der US-Notenbank Fed. Am kommenden Mittwoch wird der Ofenmarktausschuss FOMC seine Entscheidungen bekanntgeben, neue Wachstumsprognosen veröffentlichen und möglicherweise Hinweise auf den Zeitpunkt einer ersten geldpolitischen Straffung geben.

    In der Nacht zum Freitag hatten die Treasuries mit deutlichen Kursverlusten auf einen Artikel des "Wall Street Journal" von Fed-Insider Jon Hilsenrath reagiert. Dort heißt es, selbst wenn die Federal Reserve ihre Anleihekäufe demnächst etwas reduzieren würde, deute das nicht auf ein schnelles Ende der quantitativen Lockerung oder auf baldige Zinserhöhungen hin.

    Zweijährige Anleihen standen unverändert bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,28 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 6/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,02 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 7/32 Punkte auf 96 21/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,13 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren erhöhten sich um 11/32 Punkte auf 92 Punkte. Sie rentierten mit 3,30 Prozent./bgf/hbr

Heute im Fokus

DAX geht im Plus ins Wochenende -- Dow knapp im Minus -- HeidelbergCement verdient kräftig -- Amazon mit Rekordgewinn -- Alphabet mit Umsatzwachstum -- SolarWorld, VW im Fokus

Gerücht über Investoren-Interesse an HPE lässt Aktie steigen. Rettungsplan für Krisenbank Monte dei Paschi rückt näher. VW hadert weiter mit US-Klagen - Hunderte neue Mitarbeiter nötig. Sinkflug der Ölpreise durch schwache US-Daten etwas ausgebremst. AB InBev nimmt letzte Wettbewerbshürde vor SABMiller-Fusion. US-Notenbanker Williams: Zwei Zinsanhebungen in diesem Jahr möglich. US-Wirtschaft wächst nur halb so stark wie erhofft.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Unterschätzte Aktienperlen
Peter Lynch wurde als Fondsmanager des Magellan Fonds zu einer Legende. Er erzielte im Zeitraum 1977 bis 1990 eine durchschnittliche jährliche Rendite von 29,2%. Eines seiner Erfolgsgeheimnisse: Lynch setzte auf einfache und verständliche Geschäftsmodelle und bevorzugt dann, wenn sie für die meisten anderen Börsianer als langweilig erschienen. In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden drei Unternehmen vorgestellt, die solche unterschätzte Aktienperlen sein könnten.
Diesen Berufsgruppen trauen die Deutschen
Diese Firmen sind innovativ
Welche deutsche Stadt hat die meiste Kohle?

Umfrage

Was ist Ihre Meinung zu selbstfahrenden Autos?