20.02.2013 21:30
Bewerten
 (0)

US-Anleihen drehen ins Plus - Womöglich vorzeitiges Ende der Anleihekäufe

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch nach einem überwiegend etwas schwächeren Start zugelegt. Ein möglicherweise vorzeitiges Ende der Anleihekäufe (QE3) gab Auftrieb. Hintergrund ist, dass sich Mitglieder im geldpolitischen Ausschuss der Notenbank Fed über den extrem aggressiven Kurs der lockeren Geldpolitik zunehmend sorgen. Dies geht aus dem Protokoll (Minutes) zur Januar-Sitzung hervor.

 

    Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,26 Prozent. Fünfjährige Anleihen legten um 3/32 Punkte auf 100 Punkte zu und rentierten mit 0,87 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen rückten um 4/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte vor. Ihre Rendite fiel somit auf 2,02 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gewannen 3/32 Punkte auf 98 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,21 Prozent./ck/he

 

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX verliert -- Daimler mit kräftigem Gewinnsprung -- Tsipras erwartet Einigung mit Geldgebern -- Commerzbank sammelt 1,4 Milliarden Euro bei Kapitalerhöhung ein -- Apple, Santander im Fokus

Pfizer kappt Prognose. Standard Chartered verdient immer weniger - Enttäuschender Jahresauftakt. Ministerpräsident Weil wünscht sich Unterstützung von Piëch für VW. Panasonic steigert Gewinn. Nach Airbag-Desaster: Honda mit Gewinnrückgang. BP verkraftet niedrigen Ölpreis besser als erwartet. MAN legt wie erwartet schwachen Jahresstart hin. comdirect verdient zu Jahresbeginn weniger.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die schlechtesten Index-Performer

Umfrage

VW-Patriarch Piëch legt sein Aufsichtsratsmandat nieder. Hätten Sie damit gerechnet?