20.02.2013 21:30
Bewerten
 (0)

US-Anleihen drehen ins Plus - Womöglich vorzeitiges Ende der Anleihekäufe

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch nach einem überwiegend etwas schwächeren Start zugelegt. Ein möglicherweise vorzeitiges Ende der Anleihekäufe (QE3) gab Auftrieb. Hintergrund ist, dass sich Mitglieder im geldpolitischen Ausschuss der Notenbank Fed über den extrem aggressiven Kurs der lockeren Geldpolitik zunehmend sorgen. Dies geht aus dem Protokoll (Minutes) zur Januar-Sitzung hervor.

 

    Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,26 Prozent. Fünfjährige Anleihen legten um 3/32 Punkte auf 100 Punkte zu und rentierten mit 0,87 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen rückten um 4/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte vor. Ihre Rendite fiel somit auf 2,02 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gewannen 3/32 Punkte auf 98 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,21 Prozent./ck/he

 

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Wall Street im Minus -- Zwiespältiger US-Arbeitsmarktbericht - Reicht das der Fed? -- Lufthansa-Chef sieht Aktionäre bei Streiks hinter sich

Toyota kooperiert mit US-Hochschulen bei Roboter-Autos. Insolvenzverwalter will Bauausrüster Imtech bis November verkaufen. Lufthansa will neuen Swiss-Chef einsetzen. Ölpreise nach US-Arbeitsmarktbericht auf Zickzackkurs. Tsipras schließt Koalition mit Sozialdemokraten nicht mehr aus. Vonovia ersetzt LANXESS im DAX. G20-Staaten bereiten sich auf Zinswende vor. Deutsche Industrie spürt Schwäche von China & Co.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Die reichsten Deutschen

Deutsche Bank unter den Top 20

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?