28.06.2013 14:47
Bewerten
 (0)

US-Anleihen geben leicht nach

    NEW YORK (dpa-AFX) - Der amerikanische Anleihemarkt ist am Freitag mit leichten Verlusten in den Handel gegangen. Die Erholung der vergangenen Tage erfuhr damit einen Dämpfer. Die Renditen hatten nach der Ankündigung der Fed, ihre Wertpapierkäufe möglicherweise schon im laufenden Jahr zu vermindern, deutlich zugelegt. Zuletzt hatte sich eine Stabilisierung angedeutet. Am Nachmittag werden neue Konjunkturdaten Hinweise darauf geben, ob sich die Konjunkturerholung wie von der Federal Reserve erwartet fortsetzt.

    Zweijährige Anleihen verharrten auf 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,37 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 4/32 Punkte auf 99 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,41 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben um 6/32 Punkte auf 93 15/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,50 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um 4/32 Punkte auf 87 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,55 Prozent./bgf/jsl

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- Ölpreis tief im Minus -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen -- Siemens im Fokus

VW muss Jahreszahlen bis Ende April vorlegen. Technologie-Aktien folgen der Talfahrt an der Nasdaq. Griechische Börse auf niedrigstem Stand seit 2012. Kalipreisverfall - 11 Fragen an K+S-Chef Norbert Steiner. Finanzaufsicht schließt Frankfurter Maple Bank. Credit-Suisse-Chef hat wohl Bonus-Halbierung beantragt.
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Diese Top 20 haben zur Verbessung der Welt beigetragen

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?