18.07.2013 21:16
Bewerten
 (0)

US-Anleihen geben mehrheitlich nach

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Donnerstag nach positiv aufgenommenen Konjunkturdaten überwiegend nachgegeben. Regierungszahlen zufolge hatten in der vergangenen Woche deutlich weniger Menschen erstmals Arbeitslosenhilfe beantragt. Zudem hatte sich der regionale Frühindikator für die Region Philadelphia im Juni überraschend weiter aufgehellt.

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 4/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,31 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 4/32 Punkte auf 100 6/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 1,34 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen sanken um 12/32 Punkte auf 93 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,54 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren büßten 28/32 Punkte auf 86 9/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 3,63 Prozent./mis/he

Heute im Fokus

DAX unter 10.000 Punkten -- Lufthansa fliegt weniger Verlust ein -- Fresenius mit starkem Quartal -- Commerzbank mit schwachem Auftakt -- FMC, BMW, VW im Fokus

Rückschlag für US-Mobilfunker Sprint. Edelmetalle bei Anlegern wieder stärker gefragt. Pfizer schlägt sich besser als erwartet. Digitalgeschäft lässt ProSiebenSat.1 weiter rasant wachsen. Infineon muss bei Umsatzprognose leicht zurückrudern. Apple-Chef geht ins Fernsehen: "Riesige Überreaktion" der Wall Street.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Umfrage

Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat die Volkswagen-Spitze für ihr Beharren auf einen Großteil ihrer Bonus-Zahlungen kritisiert. Wie stehen Sie zu dem Thema?