05.09.2013 21:15
Bewerten
 (0)

US-Anleihen geben nach guten Konjunkturdaten deutlich nach

    NEW YORK (dpa-AFX) - Positive Konjunkturdaten haben die Kurse von US-Staatsanleihen am Donnerstag unter Druck gesetzt. In den USA fielen die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche etwas stärker als erwartet. Zudem stieg der ISM-Index - ein wichtiger Frühindikator für die weltgrößte Volkswirtschaft - im Dienstleistungssektor auf den höchsten Stand seit Ende 2005. Vor dem am Freitag zur Veröffentlichung anstehenden Arbeitsmarktbericht steigt damit die Erwartung einer raschen Drosselung der milliardenschweren Anleihenkäufe der US-Notenbank Fed weiter.

    Zweijährige Anleihen büßten 2/32 Punkte auf 99 23/32 Punkte ein. Sie rentierten mit 0,51 Prozent. Fünfjährige Anleihen rutschten um 13/32 Punkte auf 98 13/32 Punkte ab. Ihre Rendite betrug 1,84 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 21/32 Punkte auf 95 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,98 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um einen ganzen und 12/32 Punkte auf 95 17/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 3,88 Prozent./mis/jha/

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX nach Rekordstart stabil -- Bundestag für Griechenland-Hilfe -- Autonome wüten in Athen -- BASF mit Gewinnsprung -- Salzgitter senkt Verlust deutlich -- Airbus, Apple im Fokus

RWE senkt Strompreis. Varoufakis: Griechische Reformliste absichtlich unklar formiert. Ericsson verklagt Apple. EU-Kommissar Moscovici lehnt Schuldenschnitt für Griechenland ab. Rhön-Klinikum mit massivem Gewinnanstieg. Die Buffett-Diät. Argentinische Anleiheauktion wegen Schuldenstreit gestoppt.
Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Die wundersame Welt von Google

Umfrage

Viele Bundesbürger bezweifeln, dass ihre staatliche Rente im Alter zum Leben reichen wird. Wie stehen Sie zum Thema Rente?