21.11.2012 15:42
Bewerten
 (0)

US-Anleihen gehen leicht geschwächt in den Handel

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Mittwoch etwas schwächer in den Handel gestartet. Einzig Kurzläufer mit Fälligkeit in zwei Jahren blieben unverändert. Die jüngsten Daten vom US-Arbeitsmarkt hätten die Risikofreude der Anleger etwas erhöht, sagten Händler. Die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe fielen in der vergangenen Woche wie erwartet zurück.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten und rentierten mit 0,27 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 2/32 auf 100 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,68 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen sanken um 6/32 Punkte auf 99 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,69 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben um 10/32 Punkte nach auf 98 7/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,84 Prozent./hbr/jkr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Zalando will noch 2014 an die Börse -- Commerzbank-Chef Blessing für Eurobonds -- Tesla-Aktie auf Rekordhoch -- Concur stellt sich zum Verkauf

Deutsche Wohnen holt sich 400 Mio Euro über Wandelanleihen. United Internet übernimmt Versatel komplett. ProSieben bleibt der DAX-Aufstieg weiter verwehrt. Home Depot prüft möglichen Hackerangriff. Deepwater Horizon: Halliburton zahlt 1,1 Milliarden Dollar Entschädigung. Apple-Konten wurden gezielt angegriffen.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Billig-Airline ist die beste der Welt?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Seit wie vielen Jahren beschäftigen Sie sich mit Zertifikaten?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige