17.04.2013 21:28
Bewerten
 (0)

US-Anleihen gewinnen vor allem in den längeren Laufzeiten

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch vor allem in den längeren Laufzeiten zugelegt. Die schwache Entwicklung des US-Aktienmarktes sorgte für etwas Auftrieb. Vom Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed gingen kaum Impulse aus.

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,23 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 100 9/32 Punkte und rentierten mit 0,70 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 6/32 Punkte auf 102 21/32 Punkte. Ihre Rendite betrug 1,71 Prozent. Dreißigjährige Anleihen legten um 17/32 Punkte auf 104 24/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,89 Prozent./mis/he

Heute im Fokus

DAX schließt kräftig im Plus -- Wall Street auf Rekordhoch -- E.ON und RWE heben nach BVG-Urteil ab -- OPEC will weitere Förderstaaten zu Drosselung bewegen -- Uniper, innogy,BVB im Fokus

Novartis erwägt offenbar Verkauf von älteren Arzneien. Brexit-Unterhändler Barnier will Einigung mit London bis Oktober 2018. Allianz senkt laufende Verzinsung bei Lebensversicherungen. McDonald's behält angeblich Minderheitsanteil an China-Geschäft.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Zalando - Wie der Online-Händler seine Gewinn­margen kräftig steigern will!
Der Einkauf von Waren im Internet gehört zu den Megatrends des 21. Jahrhunderts. Laut einer Erhebung des Digitalverbands Bitkom shoppen 98% aller Internet-Nutzer inzwischen online, wobei mehr als drei Viertel mehrmals im Monat Produkte über das Internet ordern. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins, warum Zalando zu den Profiteuren dieses Megatrends gehört und wie es seine Gewinnmargen weiter steigern will.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Hobby zum Beruf
Jetzt durchklicken
Welche Aktien besitzt Warren Buffett in seinem Portfolio?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken

Umfrage

Welche Folgen erwarten sie aus dem "No" der Italiener zur Verfassungsreform?