01.07.2013 21:55
Bewerten
 (0)

US-Anleihen kaum bewegt nach schwachem Start

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen haben sich am Montag nach einem schwachen Auftakt zuletzt kaum bewegt gezeigt. Lediglich Papiere mit einer 30-jährigen Laufzeit schafften ein erkennbares Kursplus.

    Ein Ökonom verwies darauf, dass der ISM-Einkaufsmanager-Index für das Verarbeitende Gewerbe im Juni durchwachsen ausgefallen sei. Der Anstieg vom im Vormonat markierten Vierjahres-Tief bei 49,0 Punkten auf 50,9 Punkte war zwar etwas stärker ausgefallen als erwartet und signalisiert jetzt wieder Wachstum. Der Experte monierte allerdings den von 50,1 auf 48,7 Punkte gesunkenen Unterindex für die Beschäftigung. Von einem Börsianer hieß es, der monatliche US-Arbeitsmarktbericht am Freitag sei die wichtigste Konjunkturzahl dieser Woche.

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,35 Prozent. Fünfjährige Anleihen gewannen 2/32 Punkte auf 99 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,39 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen stiegen ebenfalls um 2/32 Punkte auf 93 19/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,48 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gewannen 11/32 Punkte auf 88 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,48 Prozent./gl/he

Heute im Fokus

DAX stabil -- Dow startet leichter -- Deutsche Bank verdreifacht Gewinn -- US-BIP steigt -- Fresenius hebt Prognose an -- Siemens, Nokia, Facebook, Lufthansa im Fokus

Tesla-Fahrer sollen Teslas Verkaufen - Spitzenverkäufer bekommt ein Auto umsonst. Engagement von belgischem Investor beflügelt Aktie von adidas. Procter & Gamble wartet weiter auf die Wende. T-Mobile US erhöht Prognose für Kundenwachstum. Finanzabteilung des griechischen Parlamentes: Katastrophales Halbjahr. War der Grexit-Plan von Varoufakis Hochverrat?
Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Die heißesten deutschen Überflieger

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?