22.03.2013 20:16
Bewerten
 (3)

US-Anleihen kaum verändert

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen haben sich am Freitag nur wenig bewegt und keine klare Richtung eingeschlagen. Tagesthema war erneut die Zypern-Krise, die sich derzeit zuspitzt. Laut Presseberichten hat die Troika der internationalen Geldgeber den zweiten Rettungsplan des Landes abgelehnt. Den zyprischen Sparern droht nun doch wieder die umstrittene Zwangsabgabe auf Bankguthaben, die am Dienstag vom Parlament abgelehnt worden war. Sollte bis Anfang kommender Woche keine Einigung auf ein Rettungspaket erfolgen, sind die dortigen Banken pleite.

    Zweijährige Anleihen stagnierten bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Anleihen notierten unverändert bei 99 25/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,79 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen fielen um 1/32 Punkte auf 100 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,92 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um 2/32 Punkte auf 99 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,14 Prozent./edh/jkr/he

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- Dow tiefrot -- Ölpreis tief im Minus -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen -- Siemens im Fokus

Eurokurs baut Vorsprung zum Dollar aus - Wieder über 1,12 US-Dollar. Deutsche Bank kann demnächst anstehende AT1-Wertpapiere bedienen. Probleme mit Airbag-Auslöser - Auch Audi in USA von Continental-Rückruf betroffen. VW muss Jahreszahlen bis Ende April vorlegen. Technologie-Aktien folgen der Talfahrt an der Nasdaq.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?