20.12.2012 21:17
Bewerten
 (0)

US-Anleihen kaum verändert, deutsche Anleihen schließen mit leichten Aufschlägen

New York / Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Staatsanleihen präsentieren sich am Donnerstag kaum verändert. 5-jährige Anleihen rentieren mit 0,77 Prozent unverändert auf dem Stand vom Mittwoch. Die am Markt viel beachteten 10-jährigen Anleihen rentieren derzeit mit 1,80 Prozent ebenfalls auf dem Mittwochsstand. Die Langläufer mit einer Laufzeit von 30 Jahren rentieren momentan mit 2,99 Prozent, nach 2,98 Prozent am Vortag.

Die veröffentlichten Konjunkturdaten waren durchwachsen. Die Wirtschaftsleistung in den USA ist im dritten Quartal 2012 stärker gewachsen als zunächst erwartet. Laut der dritten und damit endgültigen Schätzung des US-Handelsministeriums, die heute veröffentlicht wurde, kletterte das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) gegenüber dem Vorquartal um 3,1 Prozent, während zuletzt lediglich ein Zuwachs um 2,7 Prozent gemeldet worden war. Volkswirte hatten einen BIP-Anstieg um 2,7 Prozent prognostiziert.

Dagegen sind die US-Frühindikatoren im November unerwartet gesunken. Wie das private Wirtschaftsforschungsinstitut Conference Board mitteilte, verschlechterte sich die wirtschaftliche Aktivität auf Monatssicht um 0,2 Prozent, während Volkswirte im Vorfeld ein Plus von 0,2 Prozent prognostiziert hatten. Für den Vormonat war ein Plus von revidiert 0,3 (vorläufig: 0,2) Prozent gemeldet worden.

Die deutschen Bundesanleihen schlossen am Donnerstag mit leichten Gewinnen. Der Bund Future gewann 0,11 Prozent auf 144,31 Punkte, während der Bobl-Future bei zuletzt 127,23 Punkten (+0,06 Prozent) notierte. Der Schatz-Future wiederum wurde zuletzt bei 110,79 Punkten (-0,00 Prozent) gehandelt. (20.12.2012/ac/n/m)

Heute im Fokus

DAX im Plus -- China-Börsen feiertagsbedingt geschlossen -- IWF warnt vor wachsenden Risiken für Weltwirtschaft -- Toshiba, EZB im Fokus

DSW will vor Gericht Sonderprüfung bei Deutscher Bank erreichen. ZEAL Network gibt wegen Jackpotauszahlung Gewinnwarnung heraus - Aktie an SDAX-Ende. Sony-Chef bringt Einstieg in Autobranche ins Spiel. Volle Flieger: Easyjet erhöht Gewinnprognose. Ölpreise geben leicht nach. Schlappe für Allianz: Pimcos Top-Fonds fällt unter 100 Milliarden Dollar. ifo Institut: Ostdeutschland bleibt auch in Zukunft zurück. Barclays verkauft Portugal-Geschäft an Bankinter.
Welches Land hat die glücklichste Volkswirtschaft?

So plaziert sich Deutschland

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

In den zurückliegenden Jahren kletterten die Börsen zum Teil erheblich. Haben Sie analog dazu Ihren Zertifikate-Anteil im Portfolio erhöht?