18.04.2013 14:57
Bewerten
 (0)

US-Anleihen kaum verändert im frühen Handel

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Donnerstag kaum verändert in den Handel gestartet. Ein etwas stärker als erwartet ausgefallener Anstieg der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe konnte nicht für einen nennenswerten Impuls am US-Rentenmarkt sorgen. Im weiteren Handelsverlauf werden noch weitere Konjunkturindikatoren veröffentlicht. Auf dem Programm stehen der Stimmungsindikator der regionalen Notenbank von Philadelphia und der Sammelindex der Frühindikatoren.

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,23 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen ebenfalls unverändert bei 100 9/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,69 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 1/32 Punkt auf 102 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,70 Prozent. Dreißigjährige Anleihen rutschten um 5/32 Punkte auf 104 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,89 Prozent./jkr/hbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Verlust -- Dow schließt kaum bewegt -- Griechen bitten IWF angeblich um Zahlungsaufschub -- Eurogruppe berät am Mittwoch weiter -- Apple, Sony, Microsoft im Fokus

Fitch senkt Griechenland-Rating. Evotec enttäuscht: Alzheimer-Wirkstoffkandidat verfehlt wichtiges Ziel. Maschinenbauer Manz senkt Jahresprognosen. Airbus erhält Großauftrag aus China. Insider: Eurogruppe gibt Hellas keine Finanzhilfe für IWF-Tranche. Kion hat Kampf um Unicarriers vorerst verloren.
Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Wer spielt oben mit?

Heute sind sie Milliardäre

Umfrage

Grexit droht: Wird Griechenland aus der Euro-Währungsunion austreten?