18.04.2013 14:57
Bewerten
 (0)

US-Anleihen kaum verändert im frühen Handel

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Donnerstag kaum verändert in den Handel gestartet. Ein etwas stärker als erwartet ausgefallener Anstieg der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe konnte nicht für einen nennenswerten Impuls am US-Rentenmarkt sorgen. Im weiteren Handelsverlauf werden noch weitere Konjunkturindikatoren veröffentlicht. Auf dem Programm stehen der Stimmungsindikator der regionalen Notenbank von Philadelphia und der Sammelindex der Frühindikatoren.

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,23 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen ebenfalls unverändert bei 100 9/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,69 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 1/32 Punkt auf 102 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,70 Prozent. Dreißigjährige Anleihen rutschten um 5/32 Punkte auf 104 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,89 Prozent./jkr/hbr

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- EU weist Varoufakis' Vorwürfe zu Troika-Kontrolle zurück -- VW ist weltgrößter Autohersteller -- AIXTRON, Gerresheimer im Fokus

UPS wird optimistischer. Rekord in Nordamerika beflügelt Ford. Pfizer hebt Ausblick an. Putin hält Blatter für nobelpreiswürdig. Fed wagt Mission Zinswende sieben Jahre nach Lehman-Pleite. Gerresheimer-Aktie +10%: Centor gekauft - Ausblick angepasst. BP: Entschädigungen für Ölkatastrophe drücken tief in Verlustzone.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher ist der größte deutsche Medienkonzern?

Wer verdient am meisten?

Umfrage

Daimler will noch in diesem Jahr einen selbstfahrenden Lastwagen auf einer deutschen Autobahn testen. Was halten Sie davon, dass ein Computer den Fahrer ersetzt?