18.04.2013 14:57
Bewerten
 (0)

US-Anleihen kaum verändert im frühen Handel

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Donnerstag kaum verändert in den Handel gestartet. Ein etwas stärker als erwartet ausgefallener Anstieg der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe konnte nicht für einen nennenswerten Impuls am US-Rentenmarkt sorgen. Im weiteren Handelsverlauf werden noch weitere Konjunkturindikatoren veröffentlicht. Auf dem Programm stehen der Stimmungsindikator der regionalen Notenbank von Philadelphia und der Sammelindex der Frühindikatoren.

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,23 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen ebenfalls unverändert bei 100 9/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,69 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 1/32 Punkt auf 102 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,70 Prozent. Dreißigjährige Anleihen rutschten um 5/32 Punkte auf 104 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,89 Prozent./jkr/hbr

Heute im Fokus

DAX tief im Minus -- Hongkong auf Talfahrt -- adidas steigert Gewinn -- Société Générale schreibt höheren Gewinn -- Börsianer feiern Tesla trotz Verlust -- Twitter im Fokus

Ölpreise fallen wieder deutlich. Tagesgeldzinsen auf unter 0,1 Prozent gesunken. Europas Banken geraten wieder unter Druck. Gewinn von Rio Tinto bricht um die Hälfte ein. TOTAL überrascht beim Gewinn. Nokia 2015 mit Gewinnrückgang. Zuckerberg weist Facebook-Investor nach Indien-Entgleisung zurecht. Bilfinger schreibt Rekordverlust.
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?