19.04.2013 14:52
Bewerten
 (0)

US-Anleihen kaum verändert im frühen Handel

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Freitag wenig verändert in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Die Aussicht auf einen freundlichen Auftakt an der New Yorker Aktienbörse belastete nur die Kurse in den längeren Laufzeiten etwas. Im weiteren Handelsverlauf stehen in den Vereinigten Staaten keine Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, die für neue Impulse am US-Rentenmarkt sorgen könnten.

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,23 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen ebenfalls unverändert bei 100 8/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,70 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 3/32 Punkte auf 102 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,70 Prozent. Dreißigjährige Anleihen rutschten um 10/32 Punkte auf 104 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,88 Prozent./jkr/hbr

Heute im Fokus

DAX schließt unter 9.000 Punkten -- Dow tiefrot -- Ölpreis tief im Minus -- Strafzinsen für Mittelstandskunden der Commerzbank -- VW will US-Autofahrer großzügig entschädigen -- Siemens im Fokus

Eurokurs baut Vorsprung zum Dollar aus - Wieder über 1,12 US-Dollar. Deutsche Bank kann demnächst anstehende AT1-Wertpapiere bedienen. Probleme mit Airbag-Auslöser - Auch Audi in USA von Continental-Rückruf betroffen. VW muss Jahreszahlen bis Ende April vorlegen. Technologie-Aktien folgen der Talfahrt an der Nasdaq.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten
Wieviel verdient man in den einzelnen Bundesländern?
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?