19.04.2013 14:52
Bewerten
 (0)

US-Anleihen kaum verändert im frühen Handel

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Freitag wenig verändert in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Die Aussicht auf einen freundlichen Auftakt an der New Yorker Aktienbörse belastete nur die Kurse in den längeren Laufzeiten etwas. Im weiteren Handelsverlauf stehen in den Vereinigten Staaten keine Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, die für neue Impulse am US-Rentenmarkt sorgen könnten.

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,23 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen ebenfalls unverändert bei 100 8/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,70 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 3/32 Punkte auf 102 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,70 Prozent. Dreißigjährige Anleihen rutschten um 10/32 Punkte auf 104 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,88 Prozent./jkr/hbr

Heute im Fokus

DAX verlustreich -- Dow im Minus -- Erste Geständnisse nach Börsenturbulenzen in China -- Lufthansa zieht Gebühr durch -- Infineon, RWE, VW im Fokus

Weitere Bilanzprobleme bei Toshiba entdeckt. Börsen in Fernost schließen überwiegend in Rot. Bayer arbeitet an neuer Drei-Säulen-Strategie. Anleihenkäufe und Niedriginflation bei der EZB im Fokus. Jackson Hole - Fed rechnet mit steigender Inflationsrate - China lässt unbeeindruckt.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Aktien zählt Warren Buffet zu seinem Portfolio?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Der deutsche Leitindex kann die Marke von 10.000 Punkten zum Wochenauftakt vorbörslich nicht mehr verteidigen. Wo sehen sie den DAX in einem Monat?