19.04.2013 14:52
Bewerten
 (0)

US-Anleihen kaum verändert im frühen Handel

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Freitag wenig verändert in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Die Aussicht auf einen freundlichen Auftakt an der New Yorker Aktienbörse belastete nur die Kurse in den längeren Laufzeiten etwas. Im weiteren Handelsverlauf stehen in den Vereinigten Staaten keine Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, die für neue Impulse am US-Rentenmarkt sorgen könnten.

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 1/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,23 Prozent. Fünfjährige Anleihen standen ebenfalls unverändert bei 100 8/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,70 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 3/32 Punkte auf 102 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,70 Prozent. Dreißigjährige Anleihen rutschten um 10/32 Punkte auf 104 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,88 Prozent./jkr/hbr

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow schließt nach Fed-Protokoll fester -- Infineon kauft US-Konkurrent Rectifier -- Apple-Aktie klettert auf neues Allzeithoch -- BMW, Glencore, Commerzbank im Fokus

Überraschender Umsatzanstieg bei Hewlett-Packard. GEA will mit neuer Struktur deutlich sparen. Borussia Dortmund kündigt offenbar am Donnerstag Kapitalerhöhung an. Air Berlin schafft Quartals-Nettogewinn. Moskau korrigiert Importverbot für einzelne Lebensmittel.
Diese Models verdienten 2014 am meisten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Darsteller verdienen am meisten?

Laut Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig wirken befristete Jobs wie die Anti-Baby-Pille. Sind Sie auch dieser Meinung?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige