27.11.2012 21:37
Bewerten
 (0)

US-Anleihen legen leicht zu, deutsche Anleihen schließen schwächer

New York / Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Staatsanleihen präsentieren sich am Dienstag fester. 5-jährige Anleihen rentieren mit 0,65 Prozent unter dem Stand vom Dienstag von 0,67 Prozent. Die am Markt viel beachteten 10-jährigen Anleihen rentieren derzeit mit 1,64 Prozent unter dem Montagsstand von 1,66 Prozent. Die Langläufer mit einer Laufzeit von 30 Jahren rentieren momentan mit 2,79 Prozent, nach 2,80 Prozent am Vortag.

Die veröffentlichten Konjunkturdaten fielen überwiegend besser aus als erwartet. So blieb der Auftragseingang langlebiger Güter im Oktober im Vergleich zum Vormonat unverändert. Bei den Gütern mit einer Nutzungsdauer von über drei Jahren lag die Zahl der Bestellungen unverändert zum Vormonatsniveau, während Volkswirte eine Abnahme um 0,4 Prozent prognostiziert hatten. Daneben hat sich das US-Verbrauchervertrauen im November verbessert. Der entsprechende Index stieg auf 73,7 Punkte, nach revidiert 73,1 (vorläufig: 72,2) Punkten im Vormonat. Volkswirte hatten im Vorfeld einen Wert von 73,0 Punkten prognostiziert.

Die deutschen Bundesanleihen schlossen am Dienstag mit Abschlägen. Der Bund Future verlor 0,15 Prozent auf 142,22 Punkte, während der Bobl-Future bei zuletzt 126,17 Punkten (-0,10 Prozent) notierte. Der Schatz-Future wiederum wurde zuletzt bei 110,78 Punkten (-0,04 Prozent) gehandelt. (27.11.2012/ac/n/m)

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich




Unsere siegreichen DFB-Kicker erhalten für ihren WM-Sieg die Rekord-Prämie von 300.000 Euro pro Mann. Halten sie dies für angenessen?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige