13.11.2012 21:42
Bewerten
 (0)

US-Anleihen legen moderat zu

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Dienstag überwiegend mit leichten Kursgewinnen in die verkürzte Handelswoche gestartet. Am Vortag war der US-Anleihenmarkt wegen eines Feiertags geschlossen geblieben. Händler verwiesen vor Gesprächen des US-Präsidenten Barack Obama mit Führern der Demokraten und Republikaner auf die Sorgen der Anleger um die zum Jahresende in den USA drohende Fiskalklippe - automatische Steuererhöhungen und Budgetkürzungen - als bewegenden Faktor.

 

    Zweijährige Anleihen hielten sich unverändert bei 99 31/32 Punkten und rentierten mit 0,27 Prozent. Fünfjährige Anleihen kletterten um 4/32 Punkte auf 100 20/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,623 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 7/32 Punkte auf 100 10/32 Punkte zu und rentierten mit 1,91 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 12/32 Punkte auf 100 15/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,727 Prozent./mis/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Tesla plant Batteriefabrik in Deutschland -- Börsengang von Krankenversicherung spült Australien Milliarden in die Kasse -- 'Soli' ab 2020 auch für den Westen

Allianz stärkt Geschäft in Australien mit Zukauf. EU-Hausbank soll Schlüsselrolle bei 300-Milliarden-Paket übernehmen. E.ON startet türkische Strommarke in Deutschland. Deutsche Bank will Präsenz in China ausbauen. Thyssen-Krupp zu Verkauf der U-Boot-Sparte bereit.
Wenn Zukunft Gegenwart wird

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Das sind Deutschlands Global Player

Umfrage

Der Gesetzentwurf zur Frauenquote in den Führungsetagen von Unternehmen stößt in der Union auf wachsenden Widerstand. Wie stehen Sie zu diesem Thema?

Anzeige