15.05.2013 21:34
Bewerten
 (0)

US-Anleihen legen moderat zu

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen haben nach ihrer jüngst verhaltenen Entwicklung am Mittwoch moderat zugelegt. Als Kursstütze sahen Experten insgesamt enttäuschende Konjunkturdaten aus den USA, welche die Risikobereitschaft der Anleger etwas bremsten. Gleichzeitig schürte dies allerdings die Erwartung, dass die US-Notenbank Fed ihre lockere Geldpolitik - wenn überhaupt - eher später als früher straffen wird. Entsprechend erreichten die US-Aktienindizes Dow Jones Industrial (Dow Jones) und S&P-500-Index (S&P 500) erneut Rekordhochs.

    Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,24 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 4/32 Punkte auf 98 31/32 Punkte und rentierten mit 0,84 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 8/32 Punkte auf 98 7/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,95 Prozent. Longbonds mit Laufzeit von dreißig Jahren legten um 17/32 Punkte auf 94 14/32 Punkte und rentierten mit 3,16 Prozent./gl/he

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

Daimler stellt höhere Dividende in Aussicht -- adidas mit Rekordumsatz in Deutschland -- Telekom will T-Online wohl an Axel Springer verkaufen

Zalando kommt in den SDAX. Deutsche Bank prüft Marktchancen im europäischen Privatkundengeschäft. Pimco hält russische Anleihen wohl weiter für werthaltig. Siemens wohl ab 2016 wieder auf Wachstumskurs. Sony weist Obamas Kritik nach Absetzung von Filmpremiere zurück. Google sucht Partner in Autobranche für seinen selbstfahrenden Wagen. Rubel-Schwäche trifft Henkel.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welche Unternehmen sind am attraktivsten für Informatiker?

Diese Flughäfen werden hoch frequentiert

Umfrage

Bundeskanzlerin Angela Merkel will sich mit Haut und Haar für das Freihandelsabkommen mit den USA stark machen. Was halten Sie von TTIP?

Anzeige