21.06.2013 14:56
Bewerten
 (0)

US-Anleihen legen nach Ausverkauf leicht zu

    NEW YORK (dpa-AFX) - Am amerikanischen Anleihemarkt hat sich die Lage am Freitag stabilisiert. Nachdem staatliche Schuldtitel seit Mittwochabend stark unter Druck gestanden hatten, legten die Kurse vor dem Wochenende leicht zu. Händler nannten als Grund die weniger schlechte Stimmung an den Börsen. US-Notenbankchef Ben Bernanke hatte die Aktien zur Wochenmitte auf Talfahrt geschickt, indem er ein Ende der Fed-Wertpapierkäufe bis zur Jahresmitte 2014 in Aussicht stellte.

    Zweijährige Anleihen stagnierten gegen den Trend bei 99 26/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,34 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen leicht um 1/32 Punkte auf 98 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,30 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 5/32 Punkte auf 94 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,40 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten um 17/32 Punkte auf 88 23/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 3,48 Prozent./bgf/hbr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX nach Allzeithoch stabil -- Dow startet fester -- EZB beginnt Kauf von Staatsanleihen -- Neue Zahlung für Griechenland? -- Freescale vor Übernahme durch NXP -- Vivendi, Infineon im Fokus

Gericht lässt Anklage gegen Deutsche-Bank-Co-Chef Fitschen zu. Lufthansa-Tochter Eurowings macht wohl Air Berlin und Condor Konkurrenz. BVB-Aktie legt nach erneutem Sieg zu. RWE verkauft Dea ohne britische Zustimmung. Chinesische Notenbank senkt erneut Leitzins. Buffett muss im Schlussquartal Abstriche machen.
Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Diese Unternehmen haben ihre Gründer reich gemacht

Umfrage

Die EU will den Verbrauch von Plastiktüten begrenzen. Unterstützen Sie solche Pläne?