20.11.2012 21:25
Bewerten
 (0)

US-Anleihen mit Kursverlusten

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Dienstag weitere Kursverluste verzeichnet. Die Renditen zogen im Gegenzug an. Händler verwiesen auf Aussagen von Fed-Chef Ben Bernanke, demzufolge eine Lösung im Haushaltsstreit die Wachstumsbremse in der US-Wirtschaft lösen könnte. Einige Investoren hätten sich daraufhin aus dem Markt zurückgezogen, da dies die Nachfrage nach Sicherheit abwürgen könnte, sagten Händler.

 

    Zweijährige Anleihen gaben 1/32 auf 99 31/32 Punkte ab und rentierten mit 0,266 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 3/32 auf 100 14/32 Punkte. Damit errechnet sich eine Rendite von 0,657 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen sackten um 12/32 auf 99 21/32 Punkte ab. Ihre Rendite betrug 1,657 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 31/32 auf 98 23/32 Punkte zurück. Sie rentierten mit 2,812 Prozent./fat/he

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt freundlich -- Dow schließt nach Allzeithoch fest -- US-Wirtschaft wächst im dritten Quartal überraschend stark -- BMW ruft in USA 140 000 Fahrzeuge zurück -- Merck, Google im Fokus

S&P droht Russland mit Herabstufung auf Ramschniveau. ThyssenKrupp verkauft Emder Werft und Dockbetriebe. Ukrainisches Parlament beschließt Ende des Blockfreien-Status. Präsidentenwahl in Griechenland erneut gescheitert. EZB-Ratsmitglied Hansson gegen Staatsanleihekäufe.
Diese Artikel waren auf finanzen.net 2014 am beliebtesten

Businesspeople mit Einfluss

Hier ist der Schuldenstand besonders hoch

Umfrage

Wie viele verkaufsoffene Sonntage sollte es Ihrer Meinung nach pro Jahr geben?

Anzeige