21.11.2012 21:28
Bewerten
 (0)

US-Anleihen mit weiteren Kursverlusten

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch weitere Kursverluste verzeichnet. Die Renditen zogen im Gegenzug an. Trotz der Vertagung der Verhandlungen über weitere Hilfen für Griechenland wachse der Optimismus für eine Einigung, sagten Händler. Das dämpfe das Sicherheitsbedürfnis der Anleger und damit die Nachfrage nach den als sicherer Hafen angesehenen Staatsanleihen der USA.

 

    Zweijährige Anleihen gaben 1/32 auf 99 30/32 Punkte ab und rentierten mit 0,278 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 3/32 auf 100 9/32 Punkte. Damit errechnet sich eine Rendite von 0,689 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen sackten um 5/32 auf 99 13/32 Punkte ab. Ihre Rendite betrug 1,689 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 6/32 auf 98 12/32 Punkte zurück. Sie rentierten mit 2,830 Prozent./fat/he

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX um die Nulllinie -- Gläubiger machen vor Eurozonen-Sondergipfel Druck auf Athen -- ProSieben und Springer sondieren angeblich Fusion - Aktien ziehen an -- AMD, Samsung im Fokus

Börse in Athen bleibt bis einschließlich Mittwoch geschlossen. Der wahre Grund für Varoufakis’ Rücktritt. Putin spricht mit IWF über Kooperation Russlands. Warren Buffett spendet 2,8 Milliarden Dollar. Airbus übertrumpft Rivalen Boeing bei Aufträgen. Nowotny: EZB dreht Griechenland bei Zahlungsausfall Geldhahn zu.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welcher Fußballtrainer verdient am meisten?

Umfrage

Griechenlands Finanzminister Varoufakis tritt zurück. Glauben Sie, dass nun eine Einigung im Schuldenstreit näher rückt?