25.06.2013 15:14

Senden

US-Anleihen nach US-Auftragsdaten ohne klare Richtung


    NEW YORK (dpa-AFX) - Am US-Anleihemarkt haben die Kurse am Dienstag nach überraschen guten Daten zum Auftragseingang zunächst keine klare Richtung gefunden. Im frühen Handel legten Papiere mit kürzerer Laufzeit zu, während Papiere mit langer Laufzeit unter leichten Verkaufsdruck gerieten. Im Mai waren die Neuaufträge für langlebige Güter mit 3,6 Prozent zum Vormonat stärker als erwartet gestiegen.

    Die überraschend guten US-Daten werden an den Anleihemärkten mit Blick auf die künftige Geldpolitik in den USA mit gemischten Gefühlen gesehen und sorgen für etwas Verunsicherung bei den Investoren. Starke Konjunkturdaten dürften als Hinweis gewertet werden, dass die US-Notenbank den Ausstieg aus den Anleihekäufen bereits im laufenden Jahr in Angriff nehmen könnte.

    Zweijährige Anleihen verharrten unverändert bei 99 23/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,39 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 2/32 Punkte auf 97 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,43 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verharrten bei 93 4/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,54 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren hingegen 4/32 Punkte auf 87 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,56 Prozent./jkr/bgf

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige