25.06.2013 15:14
Bewerten
 (0)

US-Anleihen nach US-Auftragsdaten ohne klare Richtung

    NEW YORK (dpa-AFX) - Am US-Anleihemarkt haben die Kurse am Dienstag nach überraschen guten Daten zum Auftragseingang zunächst keine klare Richtung gefunden. Im frühen Handel legten Papiere mit kürzerer Laufzeit zu, während Papiere mit langer Laufzeit unter leichten Verkaufsdruck gerieten. Im Mai waren die Neuaufträge für langlebige Güter mit 3,6 Prozent zum Vormonat stärker als erwartet gestiegen.

    Die überraschend guten US-Daten werden an den Anleihemärkten mit Blick auf die künftige Geldpolitik in den USA mit gemischten Gefühlen gesehen und sorgen für etwas Verunsicherung bei den Investoren. Starke Konjunkturdaten dürften als Hinweis gewertet werden, dass die US-Notenbank den Ausstieg aus den Anleihekäufen bereits im laufenden Jahr in Angriff nehmen könnte.

    Zweijährige Anleihen verharrten unverändert bei 99 23/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,39 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 2/32 Punkte auf 97 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,43 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verharrten bei 93 4/32 Punkten. Sie rentierten mit 2,54 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren hingegen 4/32 Punkte auf 87 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,56 Prozent./jkr/bgf

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX zieht an -- Arbeitslosenzahl sinkt -- Infineon geht vorsichtig in herausforderndes Jahr -- BASF in den USA verklagt -- Amazon, Google im Fokus

GoPro entwickelt eigene Drohnen. Daimler streicht in Mannheim bis 2021 rund 500 Stellen. Allianz erwartet 2014 Ende des Kundenschwunds in Deutschland. Chinas Notenbank versorgt Geschäftsbanken mit Geld. Kritik an massiver Datensammlung in Uber-App für Android. FMC erweitert Rahmen von Kreditvereinbarung.
20 Dinge, die man für 561 Milliarden Euro kaufen könnte

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Wenn Zukunft Gegenwart wird

Umfrage

Der milliardenschwere "Soli" soll nach dem Willen von Rot-Grün ab dem Jahr 2020 auch den Ländern und Kommunen im Westen Deutschlands zugutekommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Anzeige