09.11.2012 20:59
Bewerten
(0)

US-Anleihen nahezu unverändert, deutsche Anleihen zumeist im Plus

DRUCKEN

New York / Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Staatsanleihen zeigen am Freitag gegenüber ihren Vortageswerten eine nahezu unveränderte Tendenz. 5-jährige Anleihen notieren mit 0,64 Prozent auf der Höhe ihres Vortageswertes, während die am Markt viel beachteten 10-jährigen Anleihen nach zuvor 1,63 Prozent nun bei 1,62 Prozent notieren. Die Langläufer mit einer Laufzeit von 30 Jahren notieren bei 2,76 Prozent, nach 2,77 Prozent am Donnerstag.

Die Stimmung der US-Verbraucher hat sich im November 2012 gegenüber dem Vormonat verbessert. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung der Universität Michigan. So stieg der Gesamtindex auf 84,9 Punkte, nachdem im Vormonat lediglich ein Stand von 82,6 Punkten ermittelt worden war. Daneben erklärte das Commerce Department, dass die Lagerbestände im Großhandel im September 2012 gestiegen sind. Demnach wurde ein saisonbereinigter Anstieg der US-Lagerbestände im Großhandel um 1,1 Prozent gegenüber dem Vormonat ausgewiesen, nach einem Plus von revidiert 0,8 Prozent im August. Die US-Importpreise haben sich im Oktober nach Angaben des US-Arbeitsministeriums erhöht. Demnach stiegen die Einfuhrpreise um 0,5 Prozent. Ferner stiegen die um Ölimporte bereinigten Importpreise gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent, während im September eine Preissteigerung um 0,2 Prozent ausgewiesen worden war. Die Ausfuhrpreise blieben hingegen unverändert.

Die deutschen Bundesanleihen zeigen zum Wochenende zumeist Zugewinne. Der Bund Future notierte zuletzt mit einem Plus von 0,20 Prozent bei 143,26 Punkten. Der Bobl-Future zeigte einen Aufschlag von 0,06 Prozent auf 126,61 Stellen und der Schatz-Future notierte unverändert bei 110,87 Punkten. (09.11.2012/ac/n/m)

Heute im Fokus

DAX fester -- Asiens Börsen schließen uneinig -- Apple räumt Probleme mit neuer Watch ein -- Warren Buffett: US-Aktien zu shorten ist ein Spiel in dem man nur verlieren kann -- Air Berlin im Fokus

MorphoSys-Aktie mit Rückenwind. MorphoSys-Aktie mit Rückenwind: Zahlung aus Janssen-Zusammenarbeit erhalten. Berlin favorisiert angeblich Fusion von Commerzbank und BNP Paribas. AMD-Aktien steigen kräftig: Angebliche Kooperation mit Tesla.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

The rise of Tiger and Dragon: Die besten Aktien aus China!

China ist das Bevölkerungsreichste Land der Erde. Mit einem zuletzt gemeldeten Wirtschaftswachstum von fast 7 % im 1. Halbjahr 2017 ist das Land auf bestem Wege, das eigene Wachstumsziel zu übertreffen. Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Umfrage

Der Dieselskandal hat die Reputation der deutschen Wirtschaft beschädigt. Unterstützen Sie deshalb die Forderung der Anti-Korruptions-Organisation nach einem Unternehmensstrafrecht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Bitcoin Group SEA1TNV9
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99
GeelyA0CACX
Deutsche Telekom AG555750
UniperUNSE01
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
thyssenkrupp AG750000
EVOTEC AG566480