28.05.2013 21:33
Bewerten
(0)

US-Anleihen schwach - 10jährige Rendite auf 13-Monatshoch

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Dienstag deutlich abgesackt. Die Rendite der richtungweisenden zehnjährigen Bonds kletterte auf den höchsten Stand seit April 2012. Händler verwiesen auf eine enttäuschende Auktion zweijähriger Papiere im Volumen von 35 Milliarden Dollar, die nur die geringsten Gebote seit Februar 2011 anziehen konnte.

    US-Anleihen mit zweijähriger Restlaufzeit sackten um 3/32 auf 99 21/32 Punkteab. Sie rentierten mit 0,29 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 18/32 auf 98 6/32 Punkte und rentierten mit 1,00 Prozent. Zehnjährige Anleihen rutschten um 1 8/32 Punkte auf 96 13/32 Punkte ab und warfen damit 2,15 Prozent Rendite ab. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 2 12/32 auf 91 23/32 Punkte. Ihre Rendite lag bei 3,31 Prozent./fat/he

Heute im Fokus

DAX im Minus - Techwerte fester -- Vonovia: Dank Übernahme mit Gewinnsprung -- Moody's stuft China erstmals seit 1989 ab -- Rocket Internet, GfK-Konsumklima im Fokus

Glencore erwägt Kauf des Rivalen Bunge. Hella hat Aktien zu 45,50 Euro je Aktie platziert. Aktionäre entscheiden im Machtkampf bei Grammer.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Jungheinrich - Professioneller Hochstapler!

Intralogistik-Lösungen sind gefragt wie nie. Denn mit moderner Logistik-Infrastruktur lassen sich nicht nur erhebliche Kostensenkungen und Effizienzsteigerungen realisieren, sondern sie bildet die perfekte Ergänzung für "Industrie 4.0". Warum Jungheinrich eine der interessantesten Storys in diesem Segment bietet lesen Sie im aktuellen Anlagermagazin des Börse Stuttgart Anlegerclubs.
Anlegermagazin kostenlos erhalten

Top-Rankings

KW 21: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 20: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Berufe die auch eine Rezession überstehen
Welche bieten am meisten Sicherheit?

Umfrage

Der Bitcoin bleibt auf Rekordkurs und stieg erstmals über 2.000 US-Dollar. Haben Sie auch schon mal Geschäfte mit der Digitalwährung gemacht?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
E.ON SEENAG99
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
MediGene AGA1X3W0
EVOTEC AG566480
Nordex AGA0D655
Vonovia SE (ex Deutsche Annington)A1ML7J
BASFBASF11
Allianz840400
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Infineon AG623100