28.05.2013 21:33
Bewerten
 (0)

US-Anleihen schwach - 10jährige Rendite auf 13-Monatshoch

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Dienstag deutlich abgesackt. Die Rendite der richtungweisenden zehnjährigen Bonds kletterte auf den höchsten Stand seit April 2012. Händler verwiesen auf eine enttäuschende Auktion zweijähriger Papiere im Volumen von 35 Milliarden Dollar, die nur die geringsten Gebote seit Februar 2011 anziehen konnte.

    US-Anleihen mit zweijähriger Restlaufzeit sackten um 3/32 auf 99 21/32 Punkteab. Sie rentierten mit 0,29 Prozent. Fünfjährige Anleihen verloren 18/32 auf 98 6/32 Punkte und rentierten mit 1,00 Prozent. Zehnjährige Anleihen rutschten um 1 8/32 Punkte auf 96 13/32 Punkte ab und warfen damit 2,15 Prozent Rendite ab. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 2 12/32 auf 91 23/32 Punkte. Ihre Rendite lag bei 3,31 Prozent./fat/he

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX legt kräftig zu -- Airbus-Absturz: Fehlender Flugschreiber soll Erklärungen liefern -- Kein Durchbruch bei Verhandlungen zu Griechenland in Brüssel -- Intel in Gesprächen über Altera-Übernahme

Dänemark gibt wieder Geldmarktpapiere aus. Deutsche Post rechnet mit Warnstreiks im April. HHLA erwartet für 2015 nicht mehr Gewinn - Überraschend hohe Dividende. Holcim verkauft Minderheitsbeteiligung in Thailand. Weichai Power stockt Anteil an Kion auf 38,25 Prozent auf. Germanwings-Co-Pilot litt nach Pressebericht unter Sehstörungen.
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.