05.08.2013 15:11
Bewerten
 (0)

US-Anleihen schwächer - ISM-Serviceindex im Fokus

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Montag schwächer gestartet. Vor Veröffentlichung neuer Stimmungsdaten aus dem US-Servicesektor überwog an den Märkten die Risikofreude. Nachdem in der vergangenen Woche bereits der ISM-Index für die Industrieunternehmen positiv überrascht hatte, sind Ökonomen auch beim Pendant für die Dienstleister zuversichtlich. Der Konsens rechnet mit einer Verbesserung des Stimmungsbarometers von 52,2 Punkten im Vormonat auf 53,1 Zähler im Juli. Am Freitag hatten US-Anleihen nach ernüchternden Arbeitsmarktdaten noch kräftig zugelegt.

    Zweijährige Anleihen standen unverändert bei 99 28/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,30 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 4/32 Punkte auf 99 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,38 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben nach um 9/32 Punkte auf 92 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,63 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um 19/32 Punkte auf 84 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,72 Prozent./hbr/jkr

Heute im Fokus

DAX schließt leicht im Plus -- Dow im Minus -- Apples Autopläne: Werden die Verhandlungen mit BMW wieder aufgenommen? -- Continental hebt Prognose an -- Evonik, Toyota im Fokus

FC Bayern verlängert Sponsorenvertrag mit Anteilseigner Audi. EU erlaubt Pfizer Übernahme von Hospira unter Auflagen. Schwaches Autogeschäft verunsichert BMW-Anleger. Fuchs Petrolub enthüllt Kaufpreis für SFR Lubricants. Ölpreise starten Erholungsversuch nach rasanter Talfahrt. Unternehmer Friedhelm Loh hat strategisches Interesse an KlöCo. Gläubiger ringen mit Athen um heikle Privatisierungen. Lufthansa besorgt sich eine halbe Milliarde am Kapitalmarkt.
Welche Städte werden besonders häufig besucht?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Das sind die10 innovativsten Länder der Welt

Umfrage

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich einem Pressebericht zufolge offenbar entschieden, 2017 für eine vierte Amtszeit zu kandidieren. Was halten Sie von diesem Plan?