05.08.2013 15:11
Bewerten
 (0)

US-Anleihen schwächer - ISM-Serviceindex im Fokus

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Montag schwächer gestartet. Vor Veröffentlichung neuer Stimmungsdaten aus dem US-Servicesektor überwog an den Märkten die Risikofreude. Nachdem in der vergangenen Woche bereits der ISM-Index für die Industrieunternehmen positiv überrascht hatte, sind Ökonomen auch beim Pendant für die Dienstleister zuversichtlich. Der Konsens rechnet mit einer Verbesserung des Stimmungsbarometers von 52,2 Punkten im Vormonat auf 53,1 Zähler im Juli. Am Freitag hatten US-Anleihen nach ernüchternden Arbeitsmarktdaten noch kräftig zugelegt.

    Zweijährige Anleihen standen unverändert bei 99 28/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,30 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 4/32 Punkte auf 99 30/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,38 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben nach um 9/32 Punkte auf 92 13/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,63 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um 19/32 Punkte auf 84 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,72 Prozent./hbr/jkr

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX legt zu -- Dow leichter erwartet -- Daimler-Chef Zetsche soll Vertragsverlängerung erhal -- Commerzbank kündigt in Luxemburger Steuer-Affäre 400 Kunden -- Lufthansa im Fokus

USA: Erstmals seit einem Jahr weniger als 200 000 neue Jobs im Privatsektor. Ölpreise im Minus - Opec erhöht Produktion. ThyssenKrupp-Aktie an DAX-Spitze nach Kaufempfehlung von Société Générale. Athen erwartet Einigung mit Geldgebern kommende Woche. Draghi betont Möglichkeit von Anleihekäufen über 2016 hinaus.
Was verdient man bei Apple?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Umfrage

Welche Rolle spielen bei Ihrer Geldanlage ethische oder ökologische Aspekte?