07.12.2012 21:21
Bewerten
 (0)

US-Anleihen schwächer, deutsche Anleihen zumeist im Plus

New York / Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die US-Staatsanleihen zeigen am Freitag gegenüber ihren Vortageswerten eine schwächere Entwicklung. 5-jährige Anleihen notieren mit 0,62 Prozent, nach 0,60 Prozent am Vortag. Die am Markt viel beachteten 10-jährigen Anleihen rentieren nach zuvor 1,58 Prozent nun bei 1,63 Prozent und die Langläufer mit einer Laufzeit von 30 Jahren notieren bei 2,81 Prozent, nach 2,76 Prozent am Donnerstag.

Das US-Arbeitsministerium teilte mit, dass sich die US-Arbeitsmarktsituation im November 2012 erneut verbessert hat. So erhöhte sich die Zahl der Beschäftigten außerhalb der Landwirtschaft gegenüber dem Vormonat um 146.000. Bereinigt um Beschäftigte im Staatsdienst stieg die Beschäftigtenzahl um 147.000, nach einem Zuwachs von revidiert 189.000 im Vormonat. Ferner verringerte sich die Arbeitslosenquote auf 7,7 Prozent, nachdem sie im Vormonat bei 7,9 Prozent gestanden hatte. Daneben hat sich die Stimmung der US-Verbraucher im Dezember 2012 gegenüber dem Vormonat verschlechtert. Dies ist das Ergebnis einer Untersuchung der Universität Michigan. So fiel der Gesamtindex auf 74,5 Punkte, nachdem im Vormonat noch ein Stand von 82,7 Punkten ermittelt worden war.

Die deutschen Bundesanleihen zeigen eine zumeist festere Tendenz. Der Bund Future notierte zuletzt unverändert bei 145,69 Punkten. Der Bobl-Future zeigte einen Zugewinn von 0,05 Prozent auf 127,77 Stellen und der Schatz-Future notierte 0,06 Prozent fester bei 110,95 Punkten. (07.12.2012/ac/n/m)

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Asiens Börsen mehrheitlich im Plus -- Brexit & Co belasten HSBC stark -- Umbau bei Druckmaschinenhersteller Koenig & Bauer zahlt sich aus

Nach Unilever-Niederlage: Kraft-Heinz-Großaktionär 3G sieht sich offenbar nach neuen Übernahmezielen um. US-Notenbanker Harker schließt Zinserhöhung im März nicht aus. KION begibt erstes Schuldscheindarlehen über 958 Millionen Euro. Anglo American schreibt weniger Gewinn. Bergbaukonzern BHP verdient wieder Geld.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Familienunternehmen: Rendite und Sicherheit!

Zwischen Eigentümern und Managern eines Unternehmens besteht häufig ein Interessenskonflikt hinsichtlich kurz- und langfristiger Ziele. Familien- und eigentümergeführte Unternehmen haben solche Konflikte meist nicht. Für Aktionäre sind solche Unternehmen daher meist eine lohnenswerte Investitionsmöglichkeit. Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche drei Familienunternehmen einen näheren Blick wert sind.
Anlegermagazin kostenlos erhalten
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Jetzt durchklicken
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
Jetzt durchklicken
Die Top-Positionen von Warren Buffett
Jetzt durchklicken

Umfrage

Die USA fordern von ihren Nato-Verbündeten, wie vereinbart 2 Prozent ihres BIP für das Militär auszugeben. Sollte Deutschland deshalb seine Verteidigungsausgaben erhöhen??
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Goldpreis
Meistgesucht
GAZPROM PJSC (spons. ADRs)903276
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Volkswagen AG Vz. (VW AG)766403
E.ON SEENAG99
CommerzbankCBK100
BMW AG519000
BASFBASF11
Siemens AG723610
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
Unilever N.V.A0JMZB