19.03.2013 20:26
Bewerten
 (3)

US-Anleihen setzen Kursgewinne fort - Zypern-Turbulenzen stützen

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen haben am Dienstag von der Unsicherheit der Finanzmärkte im Zuge der geplanten Zwangsabgabe auf zyprische Bankeinlagen profitiert. Mit dem am Abend gescheiterten Rettungspaket dürfte die Zitterpartie um das finanziell schwer angeschlagene Euroland Zypern fortschreiten und die Rentenpapiere zunächst weiter stützen, hieß es.

    Zweijährige Anleihen stagnierten bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 5/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,78 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gewannen 14/32 Punkte auf 100 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,91 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren legten um einen ganzen und 1/32 Punkte zu auf 99 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,13 Prozent./edh/stb

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX startet fester -- Zalando will noch 2014 an die Börse -- Commerzbank-Chef Blessing für Eurobonds -- Tesla-Aktie auf Rekordhoch -- Concur stellt sich zum Verkauf

United Internet übernimmt Versatel komplett. ProSieben bleibt der DAX-Aufstieg weiter verwehrt. Home Depot prüft möglichen Hackerangriff. 'Deepwater Horizon': Halliburton zahlt 1,1 Milliarden Dollar Entschädigung. Apple: Konten von Prominenten wurden gezielt angegriffen. Frankreich rückt von Sparziel für 2015 ab.
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Welche Billig-Airline ist die beste der Welt?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Seit wie vielen Jahren beschäftigen Sie sich mit Zertifikaten?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige