21.06.2013 21:20
Bewerten
 (0)

US-Anleihen setzen Talfahrt fort

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Freitag ihre Abwärtsbewegung seit Mittwoch fortgesetzt. US-Notenbankchef Ben Bernanke hatte die Aktien zur Wochenmitte auf Talfahrt geschickt, indem er ein Ende der Fed-Wertpapierkäufe bis zur Jahresmitte 2014 in Aussicht stellte.

    Zweijährige Anleihen fielen um 2/32 auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,34 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 14/32 Punkte auf 98 2/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,40 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 25/32 Punkte auf 93 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,51 Prozent Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 27/32 Punkte auf 87 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,57 Prozent und damit auf dem höchsten Stand seit September 2011./edh/he

Heute im Fokus

Nikkei tiefrot -- Linde bekräftigt Prognose -- FCA wirft Deutscher Bank mangelhafte Kontrollen vor -- Halliburton bläst Baker-Hughes-Kauf ab -- Buffett verwöhnt Aktionäre mit starken Zahlen

Ölpreise geben nach. USA setzen Europa bei TTIP wohl massiv unter Druck. Geldregen für Yahoo-Chefin bei Kündigung nach Übernahme. EZB-Direktor Coeure - Aufgeben des Inflationsziels keine Option. Winterkorn ist Rentenkönig im VW-Konzern - 29 Millionen Euro Pension.
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub
Vier Aktien für den langfristigen Vermögensaufbau:
In der neuen Ausgabe des Anlegermagazins werden vier Aktien vorgestellt, die sich aus Sicht der Redaktion für den langfristigen Vermögensaufbau eignen. Sicherheit allein war nicht das entscheidende Kriterium. Es ging auch darum, Aktien von Unternehmen auszuwählen, die aufgrund ihrer Wettbewerbsstellung aussichtsreich erscheinen und die dennoch große Wachstumschancen bieten.
Das haben die Dax-Vorstände 2015 verdient
Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten
Die schönsten Geldscheine der Welt

Umfrage

Daimler will am Diesel als Kraftstoff für Autos trotz Kritik an Abgasmanipulationen festhalten. Wie stehen Sie zum Diesel?