21.06.2013 21:20
Bewerten
 (0)

US-Anleihen setzen Talfahrt fort

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen haben am Freitag ihre Abwärtsbewegung seit Mittwoch fortgesetzt. US-Notenbankchef Ben Bernanke hatte die Aktien zur Wochenmitte auf Talfahrt geschickt, indem er ein Ende der Fed-Wertpapierkäufe bis zur Jahresmitte 2014 in Aussicht stellte.

    Zweijährige Anleihen fielen um 2/32 auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,34 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 14/32 Punkte auf 98 2/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,40 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 25/32 Punkte auf 93 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,51 Prozent Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 27/32 Punkte auf 87 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,57 Prozent und damit auf dem höchsten Stand seit September 2011./edh/he

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen schließen uneinheitlich -- EZB erwägt Begrenzung der ELA-Notkredite für Griechen-Banken -- Teva will Mylan in feindlicher Übernahme schlucken -- SAP, IBM im Fokus

Yahoo-Zahlen enttäuschen. 'Flash Crash' 2010: Börsenhändler wegen Manipulation verhaftet. Gucci bremst Kering weiterhin - Puma glänzt im ersten Quartal. Osram lagert allgemeines Lampengeschäft aus - Aktie setzt sich an MDAX-Spitze. Verizon trotzt Preiskampf im Mobilfunk - Gewinn überrascht positiv. United Technologies kommt trotz Dollarstärke glimpflich davon. ZEW-Konjunkturerwartungen trüben sich überraschend ein.
Die schlechtesten Index-Performer

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Was kostet ein WG-Zimmer in meiner Unistadt?

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?