06.11.2012 14:55
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten kaum bewegt in Wahltag

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Dienstag mit sehr moderaten Kursbewegungen in den Tag der Präsidentschaftswahlen gestartet. Aus dem Handel hieß es, die Investoren hielten sich am Wahltag zurück. Neben dem nächsten Präsidenten wird in den USA auch der Kongress gewählt. Die Umfragen deuten darauf hin, dass die Demokarten um Präsident Barack Obama die Mehrheit im Senat behalten könnten, während die Republikaner vermutlich stärkste Kraft im Repräsentantenhaus bleiben dürfte. Der künftige Präsident müsste in diesem Fall wie derzeit Obama mit unterschiedlichen Mehrheiten im Kongress zurecht kommen.

 

    Zweijährige Anleihen hielten sich unverändert bei 99 30/32 Punkten und rentierten mit 0,28 Prozent. Fünfjährige Anleihen stagnierten bei 100 6/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,71 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren leicht um 3/32 Punkte auf 99 10/32 Punkte und rentierten mit 1,69 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben 8/32 Punkte auf 97 6/32 Punkte ab. Sie rentierten mit 2,89 Prozent./bgf/hbr

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

Gewinnmitnahmen: DAX pendelt um 9.000 -- BASF: Gewinnwarnung für 2015 -- Alle verkaufen Tesla-Aktien - Warum eigentlich? -- Amazon macht mehr Verlust -- Microsoft im Fokus

Fraport will Flughafen Ljubljana komplett übernehmen. Ford macht in Europa wieder Verlust. IPO: Procter & Gamble will Duracell loswerden. Was das Schweizer Gold-Referendum für Anleger bedeutet. Kein Streik bei der Bahn bis Montag. Erster Hoffnungsschimmer im Konflikt mit Lufthansa-Piloten. Russische Sberbank klagt gegen EU-Sanktionen.
Die öffentliche Verschwendung

Die zehn teuersten Aktien der Welt

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Verkehrsminister Dobrindt erwägt scheinbar, die Pkw-Maut vorerst nur auf Autobahnen einzuführen. Was halten Sie von diesem Rückzieher?

Anzeige