08.11.2012 15:04
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten kaum verändert

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen haben am Donnerstag nahezu unverändert eröffnet. Obwohl die US-Börsen leicht im Plus erwartet werden, blieben viele Anleger angesichts der immensen haushaltspolitischen Herausforderungen in den USA und der Schuldenkrise in Europa defensiv positioniert, sagten Händler. Am Vortag waren nach den US-Präsidentschaftswahlen erhebliche Kursgewinne verzeichnet worden.

 

    Zweijährige Anleihen hielten sich unverändert bei 99 31/32 Punkten und rentierten mit 0,27 Prozent. Fünfjährige Anleihen kletterten um 2/32 Punkte auf 100 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,66 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 3/32 Punkte auf 99 17/32 Punkte zu und rentierten mit 1,67 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen hingegen um 1/32 Punkt auf 98 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,83 Prozent./hbr/la

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX leicht im Plus -- Alibaba plant Börsengang für Mitte September -- Apple-Deal mit Kreditkartenfirmen für iPhone-Bezahldienst -- Iliad sucht Investoren für höheres T-Mobile-US-Gebot

Deutscher Staat erzielt Milliarden-Überschuss. Deutsche Wirtschaft legt Rückwärtsgang ein. Verhandlungen über Kosten für Notstromreserve dauern an. Pilotengewerkschaft lässt Streiks bei Lufthansa offen. EU auf dem Weg zu neuen Sanktionen gegen Russland. SAP kann auf niedrigere Strafe im Streit mit Oracle hoffen.
Welche Billig-Airline ist die beste der Welt?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Beste Produktmarken

Angesichts möglicher Streiks bei der Lufthansa und der Bahn werden die Forderungen nach einer gesetzlichen Lösung lauter. Wie stehen Sie dazu?
Abstimmen
Direkt zu den Ergebnissen

Anzeige