08.11.2012 15:04
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten kaum verändert

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen haben am Donnerstag nahezu unverändert eröffnet. Obwohl die US-Börsen leicht im Plus erwartet werden, blieben viele Anleger angesichts der immensen haushaltspolitischen Herausforderungen in den USA und der Schuldenkrise in Europa defensiv positioniert, sagten Händler. Am Vortag waren nach den US-Präsidentschaftswahlen erhebliche Kursgewinne verzeichnet worden.

 

    Zweijährige Anleihen hielten sich unverändert bei 99 31/32 Punkten und rentierten mit 0,27 Prozent. Fünfjährige Anleihen kletterten um 2/32 Punkte auf 100 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,66 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 3/32 Punkte auf 99 17/32 Punkte zu und rentierten mit 1,67 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen hingegen um 1/32 Punkt auf 98 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,83 Prozent./hbr/la

 

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Luftfahrtbundesamt: Germanwings-Copilot hatte SIC-Vermerk in Akte -- Air Berlin 2014 mit Rekordverlust -- Apple-Chef Tim Cook will Vermögen stiften

Umfrage: Drei Viertel lehnen Entschädigung Griechenlands ab. Salzgitter hält Dividende trotz neuerlichem Verlust stabil. Weidmann: Europa muss bei Staatsanleiheregulierung notfalls vorangehen. Hapag-Lloyd rutscht tief in die Verlustzone. Vermieter warnen: Mietpreisbremse verschlechtert Wohnqualität.
Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

In diesen Ländern finden Sie leicht Arbeit!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Berichte über Probleme im Zusammenhang mit der Einführung des Mindestlohns hält Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft für aufgebauscht. Wie stehen Sie zu diesem Thema.