08.11.2012 15:04
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten kaum verändert

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen haben am Donnerstag nahezu unverändert eröffnet. Obwohl die US-Börsen leicht im Plus erwartet werden, blieben viele Anleger angesichts der immensen haushaltspolitischen Herausforderungen in den USA und der Schuldenkrise in Europa defensiv positioniert, sagten Händler. Am Vortag waren nach den US-Präsidentschaftswahlen erhebliche Kursgewinne verzeichnet worden.

 

    Zweijährige Anleihen hielten sich unverändert bei 99 31/32 Punkten und rentierten mit 0,27 Prozent. Fünfjährige Anleihen kletterten um 2/32 Punkte auf 100 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,66 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 3/32 Punkte auf 99 17/32 Punkte zu und rentierten mit 1,67 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen hingegen um 1/32 Punkt auf 98 12/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,83 Prozent./hbr/la

 

Artikel empfehlen?
Für den Live-Chat können Sie sich mit Ihrem finanzen.net-, Facebook- oder Twitter Account anmelden. Um immer die neusten Beiträge zu sehen, stellen Sie bitte "Neuesten" ein.

Heute im Fokus

DAX schließt über 2 Prozent fester -- US-Börsen uneinheitlich -- Starkes Box-IPO: Erstkurs bei 20,20 Dollar -- Tele Columbus-Börsengang erfolgreich -- GE, Twitter im Fokus

Von der Leyen macht Airbus schwere Vorwürfe. EZB Coeure: Anleihekäufe nicht begrenzt. IPO: Aena geht am 11. Februar an die Börse. McDonald's plant weniger neue Filialen nach tristem Jahr. ifo-Chef Sinn kritisiert EZB-Anleihenprogramm.
Hier sollten Sie ihr Geld nicht anlegen!

Hier können Sie ihr Geld anlegen!

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Depot, Urlaub & Co: Sind Sie direkt von der Abkopplung des Schweizer Franken vom Euro betroffen?

Anzeige