15.03.2013 14:10

Senden

US-Anleihen starten kaum verändert


    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Freitag trotz unerwartet schwacher US-Konjunkturdaten nahezu unverändert in den Handel gestartet. Zeitgleich zum Auftakt hatte die regionale Vertretung der US-Notenbank in New York mitgeteilt, dass sich die Stimmung im Verarbeitenden Gewerbe im US-Bundesstaat New York überraschend stark eintrübte. Die US-Regierung meldete außerdem für Februar einen unerwartet starken Anstieg der Verbraucherpreise.

    Zweijährige Anleihen stagnierten bei 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,27 Prozent. Fünfjährige Anleihen fielen um 1/32 Punkt auf 99 11/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,89 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen rutschten ebenfalls um 1/32 Punkt auf 99 21/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,04 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren gaben auch 1/32 Punkt nach auf 97 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,24 Prozent./jkr/jsl

Kommentare zu diesem Artikel

Geben Sie jetzt einen Kommentar zu diesem Artikel ab.
Kommentar hinzufügen

ANZEIGE

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

ANZEIGE

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Albig hat mit einer Forderung nach einer Sonderabgabe für Straßen für Aufsehen gesorgt.
Wenn so endlich die deutschen Straßen und Brücken saniert werden, wäre eine solche Abgabe zu unterstützen.
Die Regierung sollte endlich lernen, mit den bestehenden Einnahmen auszukommen.
Eine solche Abgabe berücksichtig weder den Umfang der Straßennutzung noch die finanzielle Situation des einzelnen Autofahrers und wäre deshalb ungerecht.
Abstimmen

Anzeige