04.09.2013 14:57
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten kaum verändert

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Mittwoch kaum verändert in den Handel gestartet. Ein unerwartet starker Anstieg des Defizits in der US-Handelsbilanz im Juli habe den Markt kaum bewegen können, sagten Händlern. Auch im weiteren Handelsverlauf dürften sich die Anleger zunächst zurückhalten. Es stehen keine wichtigen US-Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, die für neue Impulse sorgen könnten. Am Abend haben Anleger die Einschätzung zur Lage der amerikanischen Wirtschaft durch die US-Notenbank im Blick. Das sogenannte "Beige Book" könnte weitere Hinweise für eine Verringerung der milliardenschweren Anleihekäufen zur Ankurbelung der US-Wirtschaft liefern.

    Zweijährige Anleihen standen unverändert bei 99 29 Punkten. Sie rentierten mit 0,42 Prozent. Fünfjährige Anleihen rutschten um 1/32 Punkt auf 99 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,69 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 3/32 Punkte auf 96 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,86 Prozent. Longbonds mit Laufzeit von dreißig Jahren verharrten bei 97 4/32 Punkten. Sie rentierten mit 3,79 Prozent./jkr/bgf

Heute im Fokus

DAX unter 8.700 Punkte -- Hongkong auf Talfahrt -- adidas steigert Gewinn -- Börsianer feiern Tesla trotz Verlust -- Zahl der Twitter-Nutzer wächst nicht mehr aber Verlust sinkt

TOTAL überrascht beim Gewinn. Nokia 2015 mit Gewinnrückgang. Zuckerberg weist Facebook-Investor nach Indien-Entgleisung zurecht. Fonds-Geschäft treibt Gewinn der Bank Vontobel. Bilfinger schreibt in Krisenjahr Rekordverlust. Gerresheimer erfüllt Jahresprognosen. Rubelverfall belastet METRO. Société Générale verdient deutlich mehr.
Wer verdient am meisten?
Diese 10 Produkte sind nur für den ganz großen Geldbeutel
Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Umfrage

Die Geldgeber Griechenlands sind mit den Reformbemühungen der Regierung in Athen laut einem Medienbericht noch nicht zufrieden. Ist für Sie das Thema Grexit abgehakt?