04.09.2013 14:57
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten kaum verändert

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Mittwoch kaum verändert in den Handel gestartet. Ein unerwartet starker Anstieg des Defizits in der US-Handelsbilanz im Juli habe den Markt kaum bewegen können, sagten Händlern. Auch im weiteren Handelsverlauf dürften sich die Anleger zunächst zurückhalten. Es stehen keine wichtigen US-Konjunkturdaten zur Veröffentlichung an, die für neue Impulse sorgen könnten. Am Abend haben Anleger die Einschätzung zur Lage der amerikanischen Wirtschaft durch die US-Notenbank im Blick. Das sogenannte "Beige Book" könnte weitere Hinweise für eine Verringerung der milliardenschweren Anleihekäufen zur Ankurbelung der US-Wirtschaft liefern.

    Zweijährige Anleihen standen unverändert bei 99 29 Punkten. Sie rentierten mit 0,42 Prozent. Fünfjährige Anleihen rutschten um 1/32 Punkt auf 99 3/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,69 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen verloren 3/32 Punkte auf 96 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,86 Prozent. Longbonds mit Laufzeit von dreißig Jahren verharrten bei 97 4/32 Punkten. Sie rentierten mit 3,79 Prozent./jkr/bgf

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Plus -- Brüssel fordert Nachbesserungen von Athen -- Catamaran, UnitedHealth, Altera, Auspex, Teva im Fokus

Athener Reformen sollen 3,7 Milliarden in die Kassen spülen. Gagfah: Annington verweigert Zustimmung zu Dividendenausschüttung. EZB kauft öffentliche Anleihen für 41,02 Milliarden Euro. Küchenhersteller Alno hat neuen Großaktionär. McDonald's führt Tischservice ein. Grammer rechnet nur mit stabilem Ergebnis.
Welcher Vorstandsvorsitzende verdiente 2014 am besten?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Welches ist das erfolgreichste Geschäftsfeld von Apple?

Umfrage

Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hat Gerüchte über eine baldige Entlassung von Finanzminister Gianis Varoufakis dementiert. Denken Sie, der umstrittene Politiker sollte sein Amt abgeben?