12.12.2012 15:33
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten kaum verändert - Warten auf Fed

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Mittwoch kaum verändert in den Handel gegangen. Im Fokus der Investoren steht vor allem die Geldpolitik in den USA. Am Abend wird die US-Notenbank Fed ihre geldpolitischen Entscheidungen bekanntgeben. Beobachter rechnen damit, dass die Fed ihre Wertpapierkäufe aufstockt, um das zum Jahresende auslaufende Anleihetauschprogramm "Operation Twist" zu ersetzen.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,24 Prozent. Fünfjährige Anleihen verharrten bei 99 29/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,64 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben nach um 1/32 Punkt auf 99 22/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,66 Prozent. Longbonds mit Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 3/32 Punkte auf 98 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,85 Prozent./hbr/bgf

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX in Grün erwartet -- adidas erleidet kräftigen Gewinnrückgang -- Continental fährt 2014 rund 2,4 Milliarden Euro Überschuss ein -- Klöckner & Co, RTL Group, Carrefour im Fokus

Größeres iPad von Apple verzögert sich bis Herbst. Deutsche Annington schafft Rekordgewinn. US-Pharmakonzern Abbvie vor Milliarden-Übernahme. Mehrere Länder wollen Mietpreisbremse schnell anwenden. IG Metall und VW zurren wohl neuen Haustarif fest.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?