19.02.2013 14:57
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten kaum verändert in die verkürzte Handelswoche

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Dienstag nahezu unverändert in die verkürzte Handelswoche gestartet. Wegen eines Feiertag in den USA am Vortag beginnt erst heute der Handel am New Yorker Rentenmarkt. Allerdings fehlen nach wie vor die notwendigen Impulse. Im weiteren Handelsverlauf steht lediglich der NAHB Wohnungsmarktindex zur Veröffentlichung an.

 

    Zweijährige Anleihen fielen 1/32 Punkte auf 99 30/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,28 Prozent. Fünfjährige Anleihen verharrten bei 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,87 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen standen ebenfalls unverändert bei 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,00 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren sanken um 3/32 Punkte auf 99 5/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,17 Prozent./jkr/bgf

Artikel empfehlen?
Kostenlosen Report anfordern

Heute im Fokus

DAX mit Gewinn -- Dow leicht schwächer -- EZB erwägt Begrenzung der ELA-Notkredite für Griechen-Banken -- Teva will Mylan in feindlicher Übernahme schlucken -- SAP, IBM im Fokus

Osram lagert Glühbirnen-Geschäft aus. Verizon trotzt Preiskampf im Mobilfunk - Gewinn überrascht positiv. United Technologies kommt trotz Dollarstärke glimpflich davon. ZEW-Konjunkturerwartungen trüben sich überraschend ein. BASF-Konkurrent Dupont bekommt starken Dollar zu spüren.
Wer liegt 2015 vorne?

In welchem Land gibt es die höchsten Ausschüttungen?

Diese Aktien sind auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Die Lokführergewerkschaft GDL hat nach den gescheiterten Tarifgesprächen am Sonntag offiziell beschlossen, erneut zu streiken. Haben Sie dafür Verständnis?