14.12.2012 15:02
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten leicht im Plus

    NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Staatsanleihen sind am Freitag mit leichten Gewinnen in den Handel gestartet. Händler sprachen von einem ruhigen Auftakt. Nachdem die jüngsten Konjunkturdaten kein klares Bild ergeben hätten, bleibe die "Fiskalklippe" das beherrschende Thema. Wenn sich Republikaner und Demokraten bis Jahresende nicht auf einen gemeinsamen Kurs zum langfristigen Schuldenabbau einigen, droht ein automatischer Sparschock die US-Wirtschaft in die Rezession zu stürzen. Bislang scheinen die Fronten verhärtet.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,24 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen geringfügig um 2/32 Punkte auf 99 23/32 Zähler nach. Sie rentierten mit 0,68 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 6/32 Punkte auf 99 7/32 Zähler. Sie rentierten mit 1,71 Prozent. Longbonds mit Laufzeit von dreißig Jahren stiegen am deutlichsten um 18/32 Punkte auf 97 15/32 Zähler. Sie rentierten mit 2,88 Prozent./hbr/bgf

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt fester -- Dow mit Verlusten -- Euro fällt auf 11-Jahres-Tief -- Athen lockt säumige Schuldner -- RBS streicht 14.000 Stellen -- Henkel, Axel Springer, Standard Chartered im Fokus

Airbus bekommt A350-Darlehen und Hubschrauber-Aufträge. Streiks bereiten Deutscher Bank neue Kopfschmerzen. E.ON macht 2014 angeblich rund 3 Milliarden Euro Verlust. Buffetts Berkshire Hathaway plant offenbar erste Euro-Anleihe. US-Notenbanker Evans möchte Zinswende erst im Jahr 2016.
Wer besitzt wieviel Vermögen?

Diese Aktien sind auf den Verkauflisten der Experten

Diese Unternehmen werden die meisten Jobs streichen

Umfrage

Welche Risikopräferenz haben Sie beim Kauf eines Zertifikats? Welcher der fünf folgenden Risikoklassen (RK) würden Sie sich persönlich zuordnen?