01.02.2013 15:02
Bewerten
 (0)

US-Anleihen starten mit Kursgewinnen nach US-Arbeitsmarkdaten

    NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Freitag mit leichten Kursgewinnen in den letzten Handelstag der Woche gestartet. Vor Bekanntgabe neuer Arbeitsmarktzahlen hatten die Kurse indes noch deutlich im Minus gelegen. Im Januar stieg die Beschäftigtenzahl außerhalb der Landwirtschaft laut Regierungsangaben um 157.000 Stellen. Das waren 8.000 Stellen weniger als Bankvolkswirte im Schnitt erwartet hatten. Zudem stieg die Arbeitslosenquote an. Eine mittelfristige Straffung der US-Geldpolitik, die sich an der Quote orientiert, wird damit unwahrscheinlicher.

 

    Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 31/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,27 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 2/32 Punkte auf 100 1/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,87 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gewannen 4/32 Punkte auf 96 28/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,98 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 2/32 Punkte auf 91 30/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,17 Prozent./jkr/bgf

Artikel empfehlen?

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Verlust -- Dow schließt kaum bewegt -- Griechen bitten IWF angeblich um Zahlungsaufschub -- Eurogruppe berät am Mittwoch weiter -- Apple, Sony, Microsoft im Fokus

Fitch senkt Griechenland-Rating. Evotec enttäuscht: Alzheimer-Wirkstoffkandidat verfehlt wichtiges Ziel. Maschinenbauer Manz senkt Jahresprognosen. Airbus erhält Großauftrag aus China. Insider: Eurogruppe gibt Hellas keine Finanzhilfe für IWF-Tranche. Kion hat Kampf um Unicarriers vorerst verloren.
Womit verdienten die Milliardäre ihr erstes Geld?

Wer spielt oben mit?

Heute sind sie Milliardäre

Umfrage

Wie wird sich nach Ihrer Einschätzung der DAX bis zum Jahresende entwickeln?